A-WOP-BOP-A-LOO-BOP-A-LOP-BAM-BOO

…und was verbirgt sich hinter der Überschrift unseres Blogs? Die neue Ausstellung, die vom 6. September bis zum 28. Oktober 2012 im nhow Berlin gastiert. Zu sehen gibt es hier Impressionen aus sechs Dekaden Rock’n’Roll. Noch Fragen zum Titel der Ausstellung? Jetzt ist bestimmt bei allen der Groschen gefallen, oder?

Der Name der Ausstellung „A-WOP-BOP-A-LOO-BOP-A-LOP-BAM-BOO“ ist ein Zeile aus Little Richards „Tutti Frutti“.

Es gibt wohl keine andere Musikrichtung, die so viele Generationen in ihren Bann gezogen hat. Und so steht ein buntes Publikum vor den Fotografien – begeistert , an die Jugend erinnert oder an das letzte Konzert. Für diese Ausstellung gibt es wohl keinen perfekteren Ort als das nhow Berlin – das erste Musikhotel Europas. Also, das einzige Hotel, in dem Musik lebt. Das Hotel ist mit zwei modernsten Tonstudios für alle Arten der Musikproduktion ausgestattet. Und liegt direkt am Ufer der Spree, am Schmelztiegel der Musik-, Fashion- und Kreativszene.

Und was gibt es in der Ausstellung zu entdecken? Impressionen von Blueslegenden, Altrockern und „living legends“. Schaut doch vorbei. Noch bis zum 28. Oktober könnt Ihr im nhow in die Welt des Rock’n’Rolls eintauchen.

Und das muss an dieser Stelle sein: Love, Peace and Rock’n’Roll!

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit gekennzeichneten *

*
*