10 Fun Facts: München

Von peter | 16:35

Wir haben euch zehn der interessantesten Fakten zusammengestellt:

–       Bier gilt in Bayern als Nahrungsmittel.

–       An der technischen Universität können Studenten über Rutschen schneller zur Vorlesung kommen.

–       Der Englische Garten ist größer als der Central Park in New York und der Hyde Park in London – und es gibt dort neben verschiedenen Biergärten auch einen Nudistenbereich.

–       Die Bedeutung des Worts München geht auf das althochdeutsche „munih“ zurück und heißt Mönch. Im lokalen Sprachgebrauch wird München jedoch „Minga“ genannt.

–       Ein Brötchen heißt hier „Semmel“.

–       Die berühmte Münchner Weißwurst darf laut Tradition das 12-Uhr-Läuten nicht hören. Der vermutliche Grund: Früher wäre das frische Brät ohne Kühlschrank bis zur Mittagszeit verdorben gewesen. Eine andere Theorie besagt, dass die Weißwurst vor allem von Handwerkern verzehrt wurde und die mussten aus der Wirtschaft verschwunden sein, bevor ab 12 Uhr die gut betuchten Bürger zum Essen kamen.

–       Zählt man Alaska nicht mit, liegt München nördlicher als jede US-amerikanische Großstadt.

–       Laut einer Sage trickste der Architekt der Frauenkirche den Teufel aus, indem er ihn glauben machte, die Kirche habe keine Fenster. Als der Teufel den Betrug bemerkte, stampfte er vor der Kirche heftig auf. Diesen Fußabdruck kann man bis heute im Eingangsbereich der Kirche besichtigen.

–       Anlässlich des Christopher Street Day (CSD) 2015 zeigten einige Münchner Fußgängerampeln kurzzeitig schwule, lesbische und Hetero-Pärchen.

–       Und doch noch einer zum Oktoberfest: Das Fest ist schon 205 Jahre alt und wurde 1810 erstmals zu Ehren des Kronprinzen Ludwig veranstaltet. Trotz des irreführenden Namens findet es hauptsächlich im September statt und endet am ersten Oktoberwochenende.

 

In München und Umgebung gibt es 6 wunderbare NH Hotels 😉 -> http://www.nh-hotels.de/hotels/munchen

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit gekennzeichneten *

*
*