5 mal Weihnachtsgebäck aus 5 Städten

Von peter | 11:04

 

Heute stellen wir euch traditionelles Weihnachtsgebäck aus 5 verschiedenen Städten vor. Geht gemeinsam mit uns auf eine süße Reise durch 3 Nationen – an die Rührschüsseln, fertig, los!

 

Wiener Kekse

Wiener Kekse

Zutaten:
200 g glattes Mehl,
100 g Feinkristall- oder Puderzucker,
100 g fein gemahlene Haselnüsse oder Mandeln,
2 Eier,
100 g kühle Butter,
Zitronenschale,
Zimt,
Salz,
Marmelade zum Füllen,
Eiweiß-Zitronen-Glasur zum Aufspritzen.

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten, 30 Minuten kühlen und dann auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 2 mm dick ausrollen. Kekse ausstechen, auf ein Backblech setzen und die Hälfte davon mit der Glasur verzieren. Bei 165–175 Grad ca. 12 Minuten backen. Abkühlen lassen und die Kekshälften mit Marmelade zusammensetzen.

Dazu empfehlen wir Walzermusik und diese 5 schönen Wiener Hotels: http://www.nh-hotels.de/hotels/wien.

 

Pressburger Kipferln

Pressburger Kipferln

Zutaten Teig:
450 g glattes Mehl,
50 g Puderzucker,
7 g Trockenhefe,
Salz,
1 Eidotter,
80 ml saure Sahne,
160 g Butter,
200 ml Wasser.

Zutaten Nussfüllung:
200 g gemahlene Walnüsse,
130 g Puderzucker,
80-100 ml Milch,
1 EL Vanillezucker,
1/2 TL Zimt,
1 Bio-Zitrone,
40 g Rosinen,
1-2 EL Rum,
2 Eier zum Bestreichen.

Zubereitung:
Die Rosinen für ca. 1 Stunde in Rum einweichen. Alle Zutaten für die Füllung mischen, kurz aufkochen und auskühlen lassen. Für den Teig Mehl, Zucker, Salz und Hefe vermengen. Butter schmelzen und gemeinsam mit allen übrigen Zutaten zu einem elastischen Teig verrühren. Teig 30 Minuten kühlen, in ca. 20 Stücke teilen und jedes davon oval ausrollen. Die Füllung in die Mitte des Teiges geben, zusammenrollen und zu Kipferln biegen. Mit Eigelb bestreichen und zum Trocknen 4 Stunden kühl stellen. Danach mit dem Eiklar bestreichen und über Nacht kühl stellen. Am nächsten Tag Kipferl mit der Gabel einstechen und bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen.

Pressburg ist übrigens der deutsche Name für die slowakische Hauptstadt Bratislava. Die könnt ihr am Besten von unserem NH Bratislava Gate One entdecken: http://www.nh-hotels.de/hotel/nh-bratislava-gate-one.

 

Dresdner Christstollen

Dresdner Christstollen

Zutaten:
1200 g Mehl,
80 g Hefe,
0,4 l Milch,
600 g Butter,
Zitronenschale,
Macisblüte,
600 g Rosinen,
100 g süße Mandeln,
10 g bittere Mandeln,
150 g Zitronat,
100 g Orangeat,
100 g Zucker.

Zubereitung:
Aus Hefe, Milch, Mehl, Butter und Gewürzen einen Hefeteig herstellen. Die Rosinen, Mandeln, das Zitronat, Orangeat und den Zucker einkneten und den Stollen etwa eine Stunde zugedeckt gehen lassen. Zwei längliche Rollen formen, in der Mitte etwas platter rollen und die Teigaußenränder zur Mitte hin umschlagen. Den Stollen bei 180 Grad ca. 60 Minuten backen, danach großzügig mit Butter bestreichen um mit Puderzucker bestäuben. Mit einem Tuch bedecken und zwei Wochen lang ziehen lassen.

Wenn euch das zu viel Arbeit ist, kauft doch einfach einen original Stollen am „Striezelmarkt“. Der berühmte Dresdner Weihnachtsmarkt findet übrigens direkt vor unserem NH Collection Dresden Altmarkt statt. Schaut doch vorbei: http://www.nh-collection.de/hotel/nh-collection-dresden-altmarkt.

 

Berliner Brot

Berliner Brot

Zutaten:
100 g ganze Haselnüsse,
100 g ganze Mandeln,
500 g Mehl,
500 g Zucker,
3 EL Kakaopulver,
2 TL Zimt,
1 TL Nelkenpulver,
1 EL Backpulver,
2 EL saure Sahne,
4 Eier,
100 g Puderzucker,
1,5 EL heißes Wasser.

Zubereitung:
Haselnüsse und Mandeln in grobe Stücke schneiden. Alle Zutaten bis auf Wasser und Puderzucker verkneten. Den Teig auf einem gefetteten Backblech ausrollen und bei 200 Grad ca. 25 Minuten backen. Puderzucker und Wasser verrühren und den fertig gebackenen Teig damit bestreichen. In Stücke schneiden.

Noch mehr typische Berliner Gerichte könnt ihr in unseren 12 Hotels in und um Berlin kosten: http://www.nh-hotels.de/hotels/berlin.

 

Frankfurter Bethmännchen

Frankfurter Bethmännchen

Zutaten:
200 g geschälte Mandeln,
200 g Marzipanrohmasse,
1 EL Rosenwasser,
100 g Puderzucker,
1 Ei,
50 g Mehl,
1 Eigelb.

Zubereitung:
Die Hälfte der Mandeln sehr fein mahlen und die übrigen halbieren. Aus den übrigen Zutaten einen Teig kneten (Marzipanmasse zerbröseln!) und zu walnussgroßen Kugeln formen. Jeweils 3 Mandelhälften mit den Spitzen nach oben seitlich in die Teigkugeln drücken, mit Eigelb bestreichen und auf bei 175 Grad ca. 15 Minuten backen.

Die besten und süßesten Seiten von Frankfurt erlebt ihr am Besten bei einem Aufenthalt im NH Collection Frankfurt City oder einem anderen unserer 7 Hotels in Frankfurt: http://www.nh-hotels.de/hotels/frankfurt.

 

Wir wünschen euch viel Spaß bei eurer Weihnachts-Backreise und guten Appetit!

Wo du in Hamburg auf tanzende Lebkuchenmänner triffst und andere Weihnachtstipps

Von peter | 16:51

 

Festlich geschmückt präsentiert sich Hamburg im Advent. Zwischen Lichtern, Glühweinständen und Hafenromantik lässt es sich besonders gut in Weihnachtsstimmung kommen. Hier sind unsere 5 Lieblingstipps für Hamburg in der Vorweihnachtszeit:

 

Weihnachtsparade in der Mönckebergstraße

•	Weihnachtsparade in der Mönckebergstraße

An allen vier Samstagen im Advent gibt es in der Mönckebergstraße die Weihnachtsparade zu bestaunen. Mit Musik, Kostümen und liebevoll dekorierten Wagen ziehen Weihnachtsmänner, Eisprinzessinnen, Rentiere und tanzende Lebkuchenmänner dreimal täglich jeweils um 11:30, 14 und 17 Uhr bis zum Jungfernstieg.

 

Miniatur Wunderland

Miniatur Wunderland

Das Miniatur Wunderland ist ein Ganzjahres-Highlight der Hansestadt. Zu Weihnachten überrascht die größte Modelleisenbahnanlage der Welt zusätzlich mit kuriosen Festtags-Gimmicks. Ein lustiges Suchspiel für Groß und Klein: Wer findet alle versteckten Weihnachtsmänner?

 

Farbintensiver Sonnenuntergang über dem Hafen

Sonnenuntergang über dem Hafen

Der Sonnenuntergang im Winter dauert zwar nicht so lange, ist aber häufig noch schöner als im Sommer. Die untergehende Sonne taucht den Hafen für kurze Zeit in orange-violettes Licht und die großen Schiffe wirken wie Scherenschnitte vor diesem Hintergrund. Einfach romantisch!

 

Literarisch-Musikalischer Adventskalender der Staatsoper

•	Literarisch-Musikalischer Adventskalender der Staatsoper

Im Foyer der Hamburger Staatsoper öffnet sich täglich um 17 Uhr (sonntags schon um 13 Uhr) ein ganz besonderes Adventskalendertürchen: Mal singt der Opernchor ein besinnliches Weihnachtslied, mal liest ein Solist eine heitere Adventsgeschichte oder ein selbstgeschriebenes Gedicht, mal überrascht das Ballett mit einer kunstvollen Einlage.

 

Weihnachtsmärkte zwischen Reeperbahn und Rathaus

•	Weihnachtsmärkte zwischen Reeperbahn und Rathaus

Die märchenhafte Kulisse des historischen Weihnachtsmarktes vor dem Rathaus wurde von Bernhard Paul, Direktor des berühmten Zirkus „Roncalli“ entworfen. Der Duft von Tannennadeln macht den „Winterwald“ am Gerhard-Hauptmann-Platz zu etwas ganz Besonderem. Wer es lieber edel mag, ist beim Weißen Zauber an der Binnenalster gut aufgehoben. Und Hamburg wäre nicht Hamburg, hätte es nicht auch mit „Santa Pauli“ einen Weihnachtsmarkt mit dem gewissen „Extra“ an der Reeperbahn.

 

Hast du jetzt auch Lust bekommen, die Vorweihnachtszeit in Hamburg zu genießen? Besuch uns doch im NH Collection Hamburg City oder einem unserer drei NH Hotels in Hamburg Mitte, Altona und Horn: http://www.nh-hotels.de/hotels/hamburg. Wir freuen uns auf dich!

7 Gründe für einen Städtetrip im Winter

Von peter | 14:12

Wenn wir an Reisen denken, dann häufig an Sonne, Strand und Meer, kurz: an den Sommer. Aber auch der Winter kann eine hervorragende Zeit für eine Städtereise sein. Diese 7 Gründe sprechen für einen winterlichen Kurztrip:

 

1. Lichterzauber

Im Winter wird es früher dunkel, aber gerade das kann den Reiz einer Städtereise ausmachen – nämlich dann, wenn die beleuchteten Straßen und Gebäude sich funkelnd vom nachtblauen Himmel abheben. Die Skyline einer Stadt wirkt nach Sonnenuntergang oft noch eindrucksvoller als bei Tag. Mit einem Stativ lassen sich dann übrigens auch tolle Fotoeffekte zaubern!

 

2. Abseits der Massen

Die meisten Touristen bevorzugen die wärmeren Monate. Das heißt im Umkehrschluss: Als Wintertourist entkommst du den Massen. Die Schlangen vor den beliebtesten Sehenswürdigkeiten sind deutlich kürzer und dank der ersparten Wartezeit hast du in Summe mehr von deinem Urlaub.

 

3. Günstige Flüge und Übernachtungen

Abseits der Haupt-Reisesaison lassen sich mit etwas Planung und Glück tolle Reiseschnäppchen ergattern. Bei NH bekommst du aktuell beispielsweise bis zu 25 Prozent Rabatt auf Reisen, die du noch bis 20. Dezember buchst: http://www.nh-hotels.de/angebote/winter-promo. Halte die Augen offen für weitere Schnäppchen!

 

4. Weihnachtsmärkte

Ob allein, zu zweit oder in einer größeren Gruppe – ein Weihnachtsmarktbesuch in einer fremden Stadt ist ein ganz außergewöhnliches Erlebnis, das leicht zum Highlight der gesamten Reise werden kann. Nirgendwo sonst lässt es sich so schön in Vorweihnachtsstimmung kommen!

 

5. Entspannt Geschenke kaufen

Wenn es draußen klirrend kalt oder tropfend nass ist, heißt die Rettung: Shopping-Hopping! Beim Stöbern nach lokalen Kostbarkeiten findet ihr garantiert das richtige Mitbringsel für eure Lieben. So lässt sich der vorweihnachtliche Geschenkestress geschickt umgehen.

 

6. Die süße Seite des Lebens genießen

Im Frühling und Sommer heißt es, auf die Strandfigur Acht geben. Aber im Winter ist uns das egal! Je niedriger die Temperaturen, desto besser schmecken Kekse, Kuchen und andere Leckereien. Darum ist der Winter eine ausgezeichnete Gelegenheit, die örtliche Backkunst genauestens zu untersuchen. Man will ja schließlich was über fremde Kulturen lernen, nicht wahr?

 

7. Eine romantische Schlittenfahrt

Wien ist berühmt für seine Fiaker und auch in anderen Städten gehören Pferdekutschen weiterhin zum Stadtbild. Eine Stadtrundfahrt in der Kutsche ist ein unvergessliches Erlebnis für Groß und Klein. Und im Winter, eingehüllt in eine dicke Kuscheldecke, ist sie gleich noch einmal so schön.

 

Was findet ihr an Winterreisen besonders schön? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

7 gute Gründe für einen Kurzurlaub in Magdeburg

Von peter | 13:56

Die „Ottostadt“ ist ein Geheimtipp unter den deutschen Städten: Touristisch gut erschlossen, aber nicht überlaufen, eignet sich Magdeburg als Reiseziel für alle Altersklassen. Diese 7 Sehenswürdigkeiten dürfen bei eurem Besuch der Landeshauptstadt auf keinen Fall fehlen:

Panorama Magdeburg

 

1. Dom zu Magdeburg

Dom zu Magdeburg

Der gotische Dom zu Magdeburg ist das Besucher-Highlight überhaupt. Erbaut wurde er von Kaiser Otto I. – auch „der Große“ genannt – und wurde seit dem 10. Jahrhundert zu einem der größten Gotteshäuser Deutschlands ausgebaut. Die wechselvolle und spannende Geschichte des Doms erfahrt ihr am besten im Zuge einer Führung – die gibt es in regelmäßigen Abständen sogar nachts mit Taschenlampe! Auch ohne Führung solltet ihr zumindest die geschnitzten Chorstühle der Domherren bewundern und einmal durch die „Pforte zum Paradies“ schreiten.

 

2. Die Grüne Zitadelle

Grüne Zitadelle

Sicher fragt ihr euch, woher dieses extravagante Gebäude seinen Namen hat, ist seine rosafarbene Fassade doch weithin sichtbar. Das Geheimnis liegt auf dem Dach: Dieses ist nämlich mit Gras bepflanzt. Zusätzlich wachsen zahlreiche Bäume auf den Dächern, an den Wänden und in den beiden Innenhöfen. Am besten genießt ihr die ungewöhnliche Atmosphäre des letzten Bauwerks von Friedensreich Hundertwasser bei einem Getränk in einem der Cafés oder Restaurants.

 

3. Sternbrücke

Sternbrücke Magdeburg

Von hier habt ihr einen ausgezeichneten Blick auf die schönsten Seiten der Stadt, von der Elbe bis zum Dom.

 

4. Museen

Ob Mittelalter oder zeitgenössische Kunst – die Magdeburger Museen bieten für jeden Geschmack das Richtige. Verpasst nicht die Gelegenheit, etwas über das Leben von Otto von Guericke (1602-1686) zu erfahren. Mit seinen berühmten „Magdeburger Halbkugeln“ gilt er als Begründer der modernen Vakuumtechnik!

 

5. Raus ins Grüne!

Stadtpark Magdeburg

Nach Hannover ist Magdeburg die grünste Stadt Deutschlands. Ein Besuch in einem der vielen Parks sollte daher unbedingt auf eurer Liste stehen. Besonders empfehlenswert sind der Elbauenpark, der Stadtpark (auch: Rothehornpark) mit eigenem kleinen See und der Herrenkrugpark.

 

6. Opernhaus

Ob Theater, Ballett, Oper, Sinfoniekonzert oder sogar Musical – das Opernhaus in Magdeburg bietet alles und noch dazu in bester Qualität. Der ideale Abschluss für einen gelungenen Tag in Sachsen-Anhalts Hauptstadt!

 

7. Nachtleben am Hasselbachplatz

Magdeburg Hasselbachplatz

Magdeburg zählt zwar nur 230.000 Einwohner, davon sind aber immerhin rund 10 Prozent Studenten. Und das bedeutet: Die Stadt verfügt über ein abwechslungsreiches Nachtleben. Unumstrittener Hotspot ist die Gegend rund um den Hasselbachplatz.

 

Die perfekte Unterkunft für euren Ausflug in die Ottostadt ist übrigens unser NH Magdeburg: http://www.nh-hotels.de/hotel/nh-magdeburg. Direkt im Hotel könnt ihr auch Gutscheine für die Aktion „Zu Hause schlafen in fremden Betten“ des Stadtmarketings erwerben und erhaltet zusätzlich zu Übernachtung und Frühstück noch ein Ticket für das Opernhaus am 19. und 20. Februar 2016. Mehr zu der Aktion erfahrt ihr auf: http://www.stadtmarketing-magdeburg.de/front_content.php?idcat=1212&idart=11084.

Hotelgutschein NH Magdeburg

Wir wünschen euch viel Spaß beim Entdecken!

4 Köche, 11 Sterne – die Spitzenköche der NH Hotel Group

Von peter | 15:10

Wir glauben daran, dass zu einem außergewöhnlichen Hotelaufenthalt in einem unserer 50 NH Collection Hotels weltweit auch außergewöhnliche Küche gehört. Das bedeutet: eine Kochkunst mit innovativen Ansätzen, die traditionelle Gerichte neu interpretiert, das Beste aus regionalen und internationalen Spezialitäten vereint und jede Kreation zu einem Fest für die Sinne macht.

Dass wir unseren Gästen solche unvergesslichen Geschmackserlebnisse bieten können, verdanken wir unseren ebenso talentierten wie kreativen Köchen. Vier von ihnen sind internationale Spitzenreiter der Gastro-Szene und wurden von der Genuss-Bibel schlechthin, dem Guide Michelin, mit insgesamt elf Sternen ausgezeichnet. Möchtest du Paco Roncero, Óscar Velasco, Chris Naylor und Jacob Jan Boerma näher kennen lernen?

Paco Roncero ist Küchenchef und Restaurantleiter des La Terraza del Casino im NH Collection Madrid Palacio de Tepa. Ihm gehören darüber hinaus noch einige weitere Restaurants in Madrid, Ibiza, Shanghai und Bogotá. Für seine außergewöhnliche Kochkunst wurde er vielfach ausgezeichnet, mit so bedeutenden Preisen wie dem Chef de l‘Ávenir (2005) der International Gastronomy Academy und dem Nationalen Gastronomie-Preis (2006) der Königlichen Spanischen Akademie für Gastronomie. Der Guide Michelin hat ihm zwei Sterne verliehen und dessen spanisches Pendant, Guia Repsol, drei Sonnen.

Mehr Informationen zum Hotel findest du unter: http://www.nh-collection.com/de/hotel/nh-collection-madrid-palacio-de-tepa.

In der Küche des Restaurants Santceloni, das zu unserem Hesperia Madrid gehört, regiert seit mehr als einem Jahrzehnt Óscar Velasco. Der Spanier mit den zwei Michelin-Sternen hat schon in drei der besten Restaurants Spaniens gekocht: dem Zalacaín in Madrid, dem Martín Berastegui im Baskenland und dem Can Fabes in Katalonien. 2006 verlieh ihm die International Gastronomy Academy die Auszeichnung Chef of the Future und ein Jahr später war er Paco Ronceros Nachfolger als Preisträger des Spanischen Gastronomie-Preises. Zu seinen Spezialitäten zählen u. a. Fischgerichte und Kreationen mit Krustentieren.

Neugierig geworden? Hier erfährst du mehr über das Restaurant: http://www.nh-hotels.de/hotel/hesperia-madrid

Im Vermeer, dem Restaurant des NH Amsterdam Barbizon Palace, kannst du in unmittelbarer Nähe zu Museen, Shops und Hauptbahnhof die Sterne-Gerichte des Briten Chris Naylor genießen. Die passende Weinauswahl gibt’s obendrauf von den Sommeliers Simon Veldman und Wesley Schipper. Der perfekte Ausklang für einen unvergesslichen Abend in Amsterdams Innenstadt!

Klicke hier, wenn du mehr über das Vermeer und das NH Amsterdam Barbizon Palace lesen willst: http://www.nh-hotels.de/hotel/nh-amsterdam-barbizon-palace.

Das „jüngste“ Mitglied unserer Sternekoch-Riege ist Jacob-Jan Boerma. Der Niederländer darf sich stolz mit ganzen drei Michelin-Sternen schmücken. Sein Restaurant De Leest liegt in Nachbarschaft des Naturschutzparks De Veluwe und erhielt bereits 2003 den ersten Gastro-Stern. Jacob Jan Boerma wurde 2009 von Gault Milau als Koch des Jahres ausgezeichnet. Anfang 2016 eröffnet er ein neues Restaurant in unserem NH Collection Grand Hotel Krasnapolsky in Amsterdam und übernimmt außerdem die Speisenauswahl im Grand Café Krasnapolsky.

In diese Hotelküche zieht Jacob Jan Boerma ein: http://www.nh-collection.com/de/hotel/nh-collection-amsterdam-grand-hotel-krasnapolsky.

Auch Madrids einziges 3-Sterne-Restaurant ist in einem Hotel der NH Hotel Group untergebracht, genauer im NH Collection Eurobuilding. David Muñoz hat in so illustren Küchen wie jenen des Viridiana, des Catamarón und des Chantarella gelernt und sich außerdem Anregungen bei den besten Köchen Londons geholt. 2007 kehrte er nach Spanien zurück und eröffnete sein erstes eigenes Restaurant, das DiverXO. Dort verschmilzt er unterschiedliche Kochstile aus aller Welt und komponiert subtile Aromen zu einer ebenso kreativen wie komplexen Sinneserfahrung.

Alles über das gastronomische Angebot im NH Collection Eurobuilding erfährst du hier: http://www.nh-collection.com/de/hotel/nh-collection-madrid-eurobuilding.

 

Im Januar 2016 verdoppelt sich der kulinarische Sternenhimmel im NH Collection Eurobuilding sogar noch von drei auf sechs Sterne. Der US-amerikanische Starkoch Grant Achatz verlegt sein mit 3 Sternen ausgezeichnetes Restaurant Alinea fünf Wochen lang von Chicago nach Madrid. Auf seine Reise über den Atlantik nimmt der Küchenchef nicht nur sein gesamtes Team mit – auch die Inneneinrichtung des Restaurants wird detailgetreu in der spanischen Hauptstadt wieder aufgebaut.

Wenn du die passende Unterkunft zu deinem nächsten Genussabenteuer suchst, haben wir hier das richtige für dich: http://www.nh-collection.de/.

 

 

 

The time is nhow! Entdecke jetzt unsere nhow Hotels in ganz Europa!

Von peter | 13:28

Drei Hotels gibt es bereits in Europa, zwei weitere sind schon angekündigt.. Jedes der Hotels der Lifestyle-Marke nhow hat seine ganz eigene Persönlichkeit und seinen eigenen Schwerpunkt, und die wollen wir euch heute einmal vorstellen:

 

nhow Milan – Fashion und Design

Mailand zählt zu den wichtigsten Modemetropolen der Welt, da liegt der Themenschwerpunkt Fashion und Design nicht fern. Architekt Daniele Beretta und Innenarchitekt und Designer  Matteo Thun haben das nhow Milan entworfen und zu einem einzigartigen Hotel gemacht. Wechselnde Kunstinstallationen und Ausstellungen bereichern das Hotel.

 

nhow Berlin – Musik und Lifestyle

Im nhow Berlin zieht sich Musik wie ein roter Faden durch das Hotel, das von Industrial Designer Karim Rashid eingerichtet wurde. Geschäftsreisende Kosmopoliten, internationale Jetsetter, Nachtschwärmer und angesagte Bands – was alle vereint, ist die Liebe zur Musik. Deshalb beschäftigt das Hotel z. B. einen hauseigenen nhow-Musikmanager, bietet einen Gitarren-, Keyboard- und DJ Room Service an und ermöglicht Musikveranstaltungen oder Live Sessions. Nicht zu vergessen die integrierten High-End-Tonstudios mit Panoramablick über Berlin.

 

nhow Rotterdam – Kunst und Architektur

Im Fokus des nhow Rotterdam steht die Liebe zu Kunst und Architektur. Der Teil Rotterdams, in dem das Hotel liegt, wird oft auch als „Manhattan an der Maas“ beschrieben und ist ein Schmelztiegel aus Kreativen, künstlerischen Visionen und einer spektakulären Skyline.

Beton und Metall, veredelt mit goldenen Akzenten. Videowalls, zeitgenössische Kunst und anerkannte Architektur: Das nhow Rotterdam zieht seine Kraft aus den Kontrasten und kombiniert diese mit neuester Technologie.

 

nhow RAI Amsterdam (Eröffnung 2018)

Entwurf des Architektenbüros OMA/Rem Koolhaas für das nhow Amsterdam RAI Das Bild kann für redaktionelle Zwecke kostenfrei genutzt werden, solange es mit dem Copyright © OMA versehen wird. Die Weitergabe des Bildes an Dritte ist ohne vorherige Genehmigung nicht gestattet.

Digitale Vernetzung, Innovation und Medien werden im nhow RAI Amsterdam den Schwerpunkt des Hotels bilden. In 91 Metern Höhe, dem höchsten Punkt Amsterdams, können hier im integrierten Multimedia-Studio Fernseh- und Radiosendungen sowie Online-Streams aufgenommen und direkt ausgestrahlt werden. Das Hotel bildet eines der größten Konferenzzentren der Beneluxstaaten und wird mit einer 3D-Hologramm-Technologie ausgestattet, die unvergessliche, virtuelle Events möglich macht.

 

nhow London (Eröffnung 2019)

Entwurf des neuen nhow Hotels in London. Computer generated image of 250 City Road, indicative only. Berkeley

Der Londoner Stadtteil Shoreditch, auch als Tech City bekannt, ist das Herz der Technologiebranche. Das neue nhow entsteht im Rahmen des Projekts „250 City Road“, das vom weltberühmten Architektenbüro Foster + Partners entworfen wurde. Das Hotel soll seine Gäste mit modernster Technologie und unkonventionellen Erlebnissen überraschen.

 

 

Neugierig geworden? Dann schau dir unsere bestehenden nhow Hotels doch einmal genauer an!

 

 

 

 

An Bord verboten: 10 Gegenstände, die nicht im Handgepäck erlaubt sind

Von peter | 13:55

Jede Airline hat mittlerweile strenge Vorschriften bezüglich der Gegenstände, die man im Handgepäck bei sich führen darf. Ein paar sind selbstverständlich, andere weniger. Diese 10 Gegenstände solltet ihr jedenfalls nicht im Handgepäck mit euch führen, wenn ihr keinen Ärger bei der Sicherheitskontrolle bekommen wollt:

1. (Mehrere) Feuerzeuge

Etwas komisch ist es schon: Ein einzelnes Feuerzeug pro Passagier darf mit an Bord genommen werden, mehrere jedoch nicht. Das Feuerzeug muss den ganzen Flug über am Körper getragen werden, packt es also nach dem Sicherheits-Scan auf keinen Fall zurück ins Handgepäck! Benzinfeuerzeuge sind übrigens sowohl im Handgepäck als auch im Check-in-Gepäck verboten, es sei denn, es sind keinerlei brennbare Rückstände vorhanden.

 

2. Viele kleine Parfumflaschen

Wer denkt, er kann sich der 100-ml-Flüssigkeits-Vorschrift entziehen, indem er eine große Flasche in lauter kleine Fläschchen umfüllt, hat leider Pech gehabt: Alle Flüssigkeiten im Handgepäck müssen in einen Zipper-Beutel passen, der in etwa 20 x 20 cm groß ist und nicht mehr als einen Liter Füllmenge fasst.

 

3. Suppe

Auch wenn man meinen könnte, eine Dose Hühnersuppe mit Nudeln stellt für Mitfliegende ein geringeres Risiko als ein Feuerzeug dar, bleibt Flüssigkeit nun einmal Flüssigkeit. Die Suppe muss in den Koffer und sollte frost- und stoßsicher verpackt werden.

4. Ein Glas Nutella

Wir wissen, es kann wirklich eine Herausforderung sein, die geliebte Nuss-Nougat-Creme missen zu müssen! Auch wenn es komisch klingt: Nutella gilt beim Security-Check ebenfalls als Flüssigkeit und unterliegt daher der 100-ml-Regel. Das gleiche gilt übrigens für Weichkäse und andere streichfähige Lebensmittel, wie z. B. Leberwurst.

Kleiner Tipp: Produkte aus dem Duty-Free-Bereich sind von dieser Regelung ausgeschlossen 😉

 

5. Heringe und Wanderstöcke

Camping-Ausflug geplant? Dann packt eure Heringe auf keinen Fall ins Handgepäck, da sie vom Flughafenpersonal eingezogen werden. Das gleiche gilt für Wander-, Walking- und Skistöcke. Vor Ort mal kurz alles neu zu besorgen kann schwierig und teuer werden.

 

6. Arzneimittel

Bestimmte Arzneimittel dürfen nur gegen vorherige Anmeldung beim Flughafenpersonal mit an Bord genommen werden. In diesen Fällen gibt es sogar Ausnahmen von der 100-ml-Regel. Es muss sich jedoch um zwingend notwendige Medikamente handeln – und das solltet ihr, z. B. durch ein Attest, beweisen können.

 

7. Omas Asche

Ihr wollt einem geliebten Menschen einen letzten Wunsch erfüllen? Macht euch auf jeden Fall vorher schlau, welche Transportbedingungen für Urnen in eurem Start- und Zielland gelten. Fragt einfach bei der Botschaft nach und besorgt euch auf jeden Fall eine Einäscherungsbescheinigung.

Übrigens: Pulverartige Substanzen jeder Art erregen beim Gepäck-Scan Aufmerksamkeit. Wenn ihr also exotische Gewürze oder Sand transportiert, lieber so verpacken, dass ihr sie auf Nachfrage schnell vorzeigen könnt, ohne euer gesamtes Handgepäck durchwühlen zu müssen.

 

8. Badminton- oder Federballschläger

So eine Runde Federball über den Wolken wäre grade auf Langstreckenflügen sicher lustig. Doch leider wird Sportzubehör jeder Art vom Sicherheitspersonal kritisch betrachtet. Hier lohnt es sich in jedem Fall vorher abzuklären, was angemeldet werden muss und was ins Handgepäck darf!

 

9. Angelruten

Wer zum Fischen lieber an exotische Strände fliegt als zum nächsten See zu fahren, sollte sich vorher darum kümmern, seine Angelrute sicher zu verpacken und als Gepäckstück am Check-in-Schalter aufzugeben. Die Angel wird nämlich als gefährlicher Gegenstand eingestuft. Nicht, dass sich noch jemand versucht fühlt, das nervige Kind in Reihe 12 mit einem Gummi-Wurm zu fangen!

10. Bohrmaschinen und anderes Werkzeug

Eben mal schnell die Klimaanlage am Sitzplatz nachjustieren oder die Feststellschraube am Klapptisch nachziehen? Daraus wird wohl nichts, denn die meisten Werkzeuge sind, wie das Universal-Taschenmesser, an Bord verboten. Wer auf seinen MacGuyver-Moment auf Reisen nicht verzichten möchte, sollte das Werkzeugset am Check-in-Schalter aufgeben oder den Zug nehmen.

 

 

 

Glühwein, Bratapfel und Weihnachtszauber – Die schönsten Weihnachtsmärkte mit NH Hotels entdecken!

Von peter | 11:50

Der Herbst ist in Deutschland angekommen: Die Blätter fallen von den Bäumen, der Wind pfeift einem um die Nase und schon ist man in Gedanken schon wieder bei Plätzchen und Weihnachtsmärkten. Spätestens wenn im Supermarkt Zimtsterne und Mandeln Einzug halten, schleicht sich die Vorfreude auf Weihnachten ein. Doch wie wäre es, sich einmal neben dem altbekannten (und geliebten) Weihnachtsmarkt zu neuen Ufern aufzumachen und auf einem Städtetrip herauszufinden, wie der Glühpunsch woanders schmeckt? Wo ihr zehn der schönsten Weihnachtsmärkte in Europa findet, zeigen wir euch jetzt!

Nr. 1: Der Christkindlesmarkt in Nürnberg

Wenn es ein Weihnachtsmarkt zu weltweiter Berühmtheit geschafft hat, dann der Nürnberger. Mit mehr als 180 Holzbuden, einem rund 9000 Liter fassenden Topf Feuerzangenbowle und dem Lichterzug lässt der Weihnachtsmarkt der Extraklasse keine Wünsche offen.

 

Nr. 2: Die Hamburger Weihnachtsmärkte

Hier gibt es nicht den einen großen, sondern viele kleine Weihnachtsmärkte, die die ganze Stadt verzaubern und Weihnachtsstimmung an jeder Ecke verbreiten. Egal ob vor dem Rathaus, am Jungfernstieg, auf dem Gänsemarkt oder in St. Pauli – hier findet jeder seinen ganz persönlichen Lieblingsweihnachtsmarkt!

Nr. 3: Der Striezelmarkt in Dresden

Für jeden Christstollenliebhaber ist der Striezelmarkt in Dresden ein Muss! Das berühmte Weihnachtsgebäck hat hier seinen Ursprung und wird jedes Jahr feierlich angeschnitten. Zudem gibt es Waren aus der Region, beispielsweise handgemachtes Holzspielzeug oder Handwerkskunst aus dem Erzgebirge. Auch die große Holzpyramide im Zentrum des Marktes solltet ihr unbedingt bestaunen!

 

Nr. 4: Weihnachtsmärkte für jeden Geschmack in Potsdam

In Potsdam finden jedes Wochenende verschiedenste Weihnachtsmärkte statt: Vom holländischen Sinterklaas-Fest, über den Polnischen Sternenmarkt bis hin zum Böhmischen Weihnachtsmarkt oder dem Romantischen Weihnachtsdorf bei Sanssouci kann sich hier jeder seinen Weihnachtswunsch erfüllen.

 

Nr. 5: Der Christkindlmarkt in München

Kleine Gässchen voller Leckereien, Weihnachtsschmuck und Fahrgeschäfte laden auf dem Münchner Christkindlmarkt zum Verweilen ein. Vor der Kulisse des wunderschönen Rathauses, von dessen Balkon Musik und eine bayrische Singstunde schallt, lässt es sich wunderbar in weihnachtliche Stimmung kommen!

Nr. 6: Düsseldorfer Weihnachtszeit

Wer bei Düsseldorf gleich an Karneval denkt, hat die Stadt noch nicht zur Weihnachtszeit gesehen: Nostalgische Hütten und der Duft von Mandeln und Zimt verwandeln die Stadt in eine Zauberwelt für Groß und Klein. Ganze sechs Weihnachtsmärkte hat die Stadt ihren Besuchern zu bieten, auf denen es sich gut ein ganzes Wochenende verbringen lässt. Und wer noch das ein oder andere Weihnachtsgeschenk sucht, kann nebenbei dem ausgiebigen Shopping in zahlreichen Geschäften frönen.

 

Nr. 7: Weihnachtszauber in Salzburg

Zu jeder Jahreszeit gehört Salzburg zu den schönsten Städten Europas, doch insbesondere wenn die Stadt „angezuckert“ und stimmungsvoll erleuchtet ist, sollte sie auf der Liste der Reiseziele ganz oben stehen! Denn was gibt es Romantischeres als eine Fahrt im Fiaker durch die Innenstadt mit Endstation am Christkindlmarkt am Dom? Ein ganz besonderes Highlight sind die Chöre, die jedes Jahr die Besucher mit Weihnachtsliedern auf das schönste aller Feste einstimmen.

Nr. 8: Der Wiener Christkindlmarkt

Direkt vor dem Rathaus versprüht Wien ab Mitte November seinen Adventszauber. Besonders die jüngeren Besucher werden hier liebevoll versorgt, egal ob es ein Plausch mit dem Christkind, das Verschicken von Weihnachtspost im Wolkenpostamt oder Kekse backen in Christkindls Werkstatt sein soll – die Kinderaugen werden leuchten. Und wenn die Kleinen so gut aufgehoben sind, lässt sich der Glühwein doch gleich entspannter genießen.

 

Nr. 9: Budapest zur Weihnachtszeit

Der Weihnachtsmarkt in Budapest ist insofern etwas ganz besonderes, da er erst am 01. Januar endet und somit gleichzeitig auch ein Neujahrsmarkt ist. Wer einzigartige Mitbringsel sucht, ist hier genau richtig: Eine Jury achtet jedes Jahr darauf, dass an den rund 100 Ständen keine Massenware angeboten wird. Neben den Buden findet zudem ein Rahmenprogramm mit Kinderwerkstätten, Puppentheater, Tanzensembles und dem traditionellen Glockenspielkonzert statt.

 

Nr. 10: Weihnachtsstimmung in der goldenen Stadt

Zur Adventszeit eröffnen in Prag die Weihnachtsmärkte: Der Duft von Glühwein, gebrannten Mandeln und Nadelzweigen zieht durch die Gassen der Altstadt, überall leuchten die festlich geschmückten Schaufenster der Geschäfte und der prachtvoll dekorierte Weihnachtsbaum wird auf dem Altstädter Ring aufgestellt. Pünktlich zum 1. Dezember werden die Lichterketten am Weihnachtsbaum angeschaltet und die Besucher versammeln sich vor der großen Bühne, um Weihnachtschören zu lauschen und Kindern beim Theaterspielen zuzuschauen. Im Anschluss kann sich an deftig gebratenem Schinken und würzigem Lebkuchen gestärkt werden. Wer den Tag ruhig ausklingen lassen möchte, macht noch einen romantischen Spaziergang über den Petrin.

 

 

Und damit ihr euch ganz auf die Weihnachtsstimmung einlassen könnt, haben wir ein ganz besonderes Angebot für euch:

http://www.nh-hotels.de/angebote/weihnachtsmarkte

Bühne frei für unser NH Collection Brussels Centre!

Von peter | 17:29

Endlich können wir euch auch in Belgien in einem unserer Collection Hotels begrüßen! Vor wenigen Tagen hat das Hotel eröffnet, und wir wollen euch erste Eindrücke zeigen und das Hotel ein wenig vorstellen:

Zur Eröffnung beehrten uns der Flämische Tourismus Minister und der Spanische Botschafter Belgiens. Der Hoteldirektor Alain Bouchat und der Managing Director der Business Unit Benelux der NH Hotel Group, Maarten Markus, waren natürlich auch dabei! Zusammen wurde festlich eröffnet:

Das neue NH Collection Hotel liegt mitten im Stadtzentrum Brüssels und somit in unmittelbarer Nähe zahlreicher Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise der Menneken Pis Statue oder die Kathedralen St. Michael und St. Gudula. Doch auch das Geschäftsviertel und die zahlreichen politischen Institutionen Brüssels sind gut zu Fuß zu erreichen.

 

Das wunderschöne historische Gebäude wurde aufwändig renoviert, sodass es euch außergewöhnliche Serviceleistungen und hohen Komfort bietet!

 

Von hellen, eleganten Zimmern …

… über ein voll ausgestattetes Fitnessstudio, …

… gemütliche Rückzugsorte, …

… bis hin zum schmackhaften Frühstücksbuffet:

 

Neugierig geworden? Hier findet ihr noch einmal alle Informationen: http://www.nh-collection.com/de/hotel/nh-collection-brussels-centre

Oder werdet Fan unserer NH Collection Facebook Seite und entdeckt dort alle unsere NH Collection Hotels: https://www.facebook.com/nhcollection.DE

 

 

 

 

10 Fun Facts: München

Von peter | 16:35

Wir haben euch zehn der interessantesten Fakten zusammengestellt:

–       Bier gilt in Bayern als Nahrungsmittel.

–       An der technischen Universität können Studenten über Rutschen schneller zur Vorlesung kommen.

–       Der Englische Garten ist größer als der Central Park in New York und der Hyde Park in London – und es gibt dort neben verschiedenen Biergärten auch einen Nudistenbereich.

–       Die Bedeutung des Worts München geht auf das althochdeutsche „munih“ zurück und heißt Mönch. Im lokalen Sprachgebrauch wird München jedoch „Minga“ genannt.

–       Ein Brötchen heißt hier „Semmel“.

–       Die berühmte Münchner Weißwurst darf laut Tradition das 12-Uhr-Läuten nicht hören. Der vermutliche Grund: Früher wäre das frische Brät ohne Kühlschrank bis zur Mittagszeit verdorben gewesen. Eine andere Theorie besagt, dass die Weißwurst vor allem von Handwerkern verzehrt wurde und die mussten aus der Wirtschaft verschwunden sein, bevor ab 12 Uhr die gut betuchten Bürger zum Essen kamen.

–       Zählt man Alaska nicht mit, liegt München nördlicher als jede US-amerikanische Großstadt.

–       Laut einer Sage trickste der Architekt der Frauenkirche den Teufel aus, indem er ihn glauben machte, die Kirche habe keine Fenster. Als der Teufel den Betrug bemerkte, stampfte er vor der Kirche heftig auf. Diesen Fußabdruck kann man bis heute im Eingangsbereich der Kirche besichtigen.

–       Anlässlich des Christopher Street Day (CSD) 2015 zeigten einige Münchner Fußgängerampeln kurzzeitig schwule, lesbische und Hetero-Pärchen.

–       Und doch noch einer zum Oktoberfest: Das Fest ist schon 205 Jahre alt und wurde 1810 erstmals zu Ehren des Kronprinzen Ludwig veranstaltet. Trotz des irreführenden Namens findet es hauptsächlich im September statt und endet am ersten Oktoberwochenende.

 

In München und Umgebung gibt es 6 wunderbare NH Hotels 😉 -> http://www.nh-hotels.de/hotels/munchen