Feste und Konzert-Highlights in Hamburg 2016

Von peter | 17:41

 

Der Hamburger Fest- und Konzertkalender ist prall gefüllt: Musik-Highlights von Rock und Pop über Schlager bis Musicals und natürlich der Hafengeburtstag und die Harley Days erwarten dich im ersten Halbjahr 2016 in der Hansestadt. Wir haben die wichtigsten Termin für dich zusammengestellt:

 

Konzert-Highlights 2016

Die blühende Hamburger Musikszene hat Top-Acts wie Samy Deluxe, Fettes Brot, Absolute Beginner und Sarah Connor hervorgebracht. Auch internationale Künstler auf Welt-Tournee machen häufig Station an der Elbe. Im Frühling 2016 stehen u. a. folgende Stars auf dem Konzertkalender: Scooter (5. März), Sunrise Avenue (14. März), Rock-Legenden (19. März), Adele (11. Mai), Mumford & Sons (13. Mai). Später im Jahr folgen die Alt-Stars Lionel Ritchie und Andrea Berg.

 

Schlagermove auf St. Pauli

Und dann gibt es natürlich noch den Schlagermove, den „Karneval des Nordens“. 45 bunt geschmückte Musiktrucks ziehen beim Großereignis der deutschen Schlagermusik am 16. Juli durch St. Pauli, vom Heiligengeistfeld entlang der Landungsbrücken und der Elbe, über die Reeperbahn zur Aftermove-Party am Heiligengeistfeld, wo in fünf Festzelten auf über 6.000 Quadratmetern Partyfläche bis tief in die Nacht gefeiert wird.

 

Hafengeburtstag

Von 5. bis 8. Mai 2016 steht die Stadt Kopf, wenn der Hamburger Hafen Geburtstag feiert. Zum größten Hafenfest der Welt kommen jedes Jahr mehr als 300 Schiffe aller Größen und Typen, vom kleinen Segler bis zum Kreuzfahrtriesen. Die Aktion „Open Ship“ gibt neugierigen Landratten die Möglichkeit zum Mitsegeln und Besichtigen. Sehr beliebt ist auch das weltweit einmalige Schlepperballett, bei dem die wendigen Schlepper sich gekonnt im Walzertakt auf den Wellen wiegen. Weitere spektakuläre Fixpunkte im Programm sind die große Ein-und Auslaufparade und die Drachenboot-Regatta.

 

Hamburger Harley Days

Foto: Birka (Lizenz: CC-BY-SA-3.0)

 

Das größte deutsche Harley-Davidson-Event findet seit 2003 in Hamburg unter dem Namen „Harley Days“ statt. Zwischen 24. und 26. Juni 2016 steht der Großmarkt ganz im Zeichen der coolen Motorräder. Der Eintritt ist frei und das Programm dicht: Neben kostenlosen Probefahrten für jedermann sorgen professionelle Feuershows, die große Biker-Parade und internationale Bands für Entertainment. Musikalischer Top-Act ist die südafrikanische Rockband Prime Circle, unterstützt von The Quireboys, Stacie Collins und Her & Kings County.

 

Die deutsche Musical-Hauptstadt

Die ausgezeichneten Musical-Bühnen der Hansestadt zeigen neben dem Dauerbrenner „König der Löwen“ auch das Fußball-Märchen „Das Wunder von Bern“, Disneys „Aladdin“ und den zweiten Teil des Mega-Erfolgs „Phantom der Oper“ von Andrew Lloyd Webber. Noch bis 27. März gastiert mit „Elisabeth“ ein weiterer Welterfolg im Theater am Großmarkt.

 

Egal, ob du für ein Konzert, Musical, den Hafengeburtstag oder einfach nur so nach Hamburg kommst, hier findest du das passende Hotel für dich: http://www.nh-hotels.de/hotels/hamburg.

 

Warum Treue sich auszahlt

Von peter | 14:34

 

Mit diesem einfachen Trick könnt ihr in Zukunft auf all euren Reisen sparen und fantastische Angebote genießen: Meldet euch kostenlos für NH Hotel Group Rewards an! Dann dürft auch ihr euch über die folgenden Vorteile freuen:

 

15 Euro Willkommensbonus

Unser Treueprogramm NH Hotel Group Rewards ist nicht nur kostenlos, ihr bekommt sogar noch 15 Euro von uns geschenkt, wenn ihr euch heute noch anmeldet: http://www.nh-hotels.de/nhrewards/signup.

 

5 Prozent Rabatt bei jeder Buchung

Als NH Hotel Group Rewards Mitglied spart ihr bei jeder Übernachtung, denn ihr bekommt sie mindestens 5 Prozent günstiger. Darüber hinaus warten viele weitere attraktive Rabatte auf euch.

 

Punkte sammeln und damit zahlen

Bei jedem Aufenthalt in einem unserer über 390 Hotels weltweit sammelt ihr Punkte – und die sind bares Geld wert. Ihr könnt die Punkte nämlich als Zahlungsmittel verwenden. Löst sie einfach bei eurem nächsten Aufenthalt ein oder sammelt sie für eine Gratisübernachtung!

 

Wie ein VIP behandelt werden

Als NH Rewards-Mitglieder genießt ihr eine Vorzugsbehandlung mit schnellerem Check-in, Gratis-High-Speed-WLAN, Late Check-out und Upgrade in die nächsthöhere Zimmerkategorie.* Bei Fragen rund um unser Programm steht euch außerdem die Servicehotline nur für Mitglieder zur Seite.

* nach Verfügbarkeit in den Kategorien Gold und Platinum.

 

Exklusive Angebote

Einige unserer Spezialangebote sind nur für Teilnehmer unseres Treueprogramms zugänglich. Beim Black Friday im November 2015 ergatterten NH Hotel Group Rewards Mitglieder beispielsweise bis zu 40 Prozent Rabatt auf Übernachtungen! Auch in diesem Jahr erwarten euch wieder exklusive Deals.

 

Überzeugt? Klickt hier, um euch gleich jetzt für NH Hotel Group Rewards anzumelden und um weitere Informationen rund um das Programm zu bekommen: http://www.nh-hotels.de/nhrewards. Wir wünschen euch viel Spaß beim Reisen und Sparen!

Diese 4 Hotelrestaurants werden euch überraschen

Von peter | 10:26

 

Wusstet ihr schon, dass viele Restaurants der NH Hotels kulinarische Geheimtipps sind? Wir stellen euch vier davon näher vor und sagen euch, warum ihr unbedingt mal vorbeischauen solltet:

 

NH Nürnberg City Center – Frische Zutaten aus dem eigenen Garten

Das zentral gelegene NH Nürnberg City Center überrascht euch mit einer Mischung aus Restaurant, Bar, Lounge und Bibliothek – perfekt um zu chillen, E-Mails zu checken und natürlich auf ganzer Linie zu genießen. Küchenchef Frank Heller serviert euch regionale und mediterrane Spezialitäten, die in Zusammenarbeit mit dem spanischen Sternekoch Ferran Adrià entwickelt wurden.

Unsere persönlichen Highlights: Die Kräuter kommen direkt aus dem hoteleigenen Garten und auf der Sommerterrasse El Patio steht ein selbst gebauter Räucherofen, der Fleisch und Fisch ein ganz besonderes Aroma verleiht.

Hier geht’s zum Restaurant: http://www.nh-hotels.de/hotel/nh-nurnberg-city-center/restaurants

 

NH München Airport – Bayrische Gemütlichkeit trifft Kulinarik

Abseits vom Trubel des Münchner Flughafens erwartetet euch die entspannte Atmosphäre des NH München Airport. Im hauseigenen Biergarten komment auch herzhafte bayerische Schmankerl wie Semmelknödel, Schweinshaxen und Brezn mit Obazdem auf den Tisch.

Unser Highlight: Die Live Cooking-Station im Restaurant. Dort werden die Gerichte vor euren Augen frisch zubereitet – ein unvergessliches Erlebnis mit Eventcharakter.

Schaut doch vorbei: http://www.nh-hotels.de/hotel/nh-munchen-airport/restaurants

 

NH Hamburg Horner Rennbahn – Genuss & Entertainment

Direkt neben der Galopprennbahn Hamburg-Horn könnt ihr im NH Hamburg Horner Rennbahn speisen. Die Panoramafenster im Restaurant Tesoro und die angrenzende Terrasse bieten eine großartige Aussicht auf die Rennstrecke. Die Atmosphäre des Restaurants ist perfekt für geschäftliche Zwecke, aber auch wenn ihr privat unterwegs seid, werdet ihr dort kulinarisch auf höchstem Niveau verwöhnt.

Unser Highlights: Sommerliche Grillevents auf der Außenterrasse und wechselnde spanische und deutsche Gerichte.

Klickt hier für einen Vorgeschmack: http://www.nh-hotels.de/hotel/nh-hamburg-horner-rennbahn/restaurants

 

NH Collection Eurobuilding – Feinschmecker-Eldorado

Das NH Collection Eurobuilding ist der gastronomische Hotspot Madrids. Liebhaber der gehobenen Küche kommen im DiverXO von David Muñoz, dem einzigen 3-Sterne-Restaurant Madrids, voll auf ihre Kosten. Im Restaurant DOMO by Roncero & Cabrera kreieren Chefkoch Paco Roncero und Barkeeper Diego Cabrera unter Leitung von Luis Bartolomé avantgardistische Menüs für ein Erlebnis der besonderen Art. Erstklassige und innovative Cocktails nach Geheimrezept gibt es in der DOMO Lounge & Terrace by Cabrera. Die 99 Sushi Bar wiederum vereint japanische Küche und andere gastronomische Kulturen unter Anwendung traditioneller asiatischer Zubereitungsverfahren.

Holt euch hier Appetit: http://www.nh-hotels.de/hotel/nh-collection-madrid-eurobuilding/restaurants

 

Wir wünschen euch viel Spaß beim Genießen und freuen uns auf eure Kommentare!

Süße Versuchungen – Best of Wiener Mehlspeisen, Teil 1

Von peter | 10:07

 

Was wäre Wien ohne seine Mehlspeisen, also die Kuchen, süßen Knödel und vielen anderen leckeren Backwaren? Keine andere Stadt steht für so variantenreichen, zuckersüßen Genuss wie die österreichische Hauptstadt.

Fünf der beliebtesten Wiener Mehlspeisen stellen wir euch hier vor. Bei eurem nächsten Wien-Aufenthalt solltet ihr sie unbedingt probieren!

 

Kaiserschmarrn

Kaiserschmarrn

Um die Erfindung und Namensgebung des Kaiserschmarrns ranken sich mehrere Legenden. Viele davon deuten darauf hin, dass diese Mehlspeise ursprünglich für Kaiserin Elisabeth, genannt Sissi, erfunden wurde, dann aber ihrem Mann, dem Kaiser Franz Joseph I., viel besser schmeckte. Auch heute begeistert der gebratene und in Stücke gerissene Pfannkuchenteig, der mit Zucker und Zwetschgenröster oder Apfelmus serviert wird, noch Menschen auf der ganzen Welt.

 

Apfelstrudel

Apfelstrudel

Foto: Wikimedia Commons/Pimpinellus (CC-BY-SA 4.0)

 

Strudel ist ein vielseitiger Klassiker der österreichischen Küche, besonders in der Variante als Apfelstrudel. Der Strudelteig wird dazu erst ausgerollt und dann per Hand „gezogen“, bis er hauchdünn und beinahe durchsichtig ist. Die Qualitätsprobe: Wenn man eine Zeitung durch den Strudel hindurch lesen kann, ist er genau richtig. Auf den Teig kommen geschnittene Äpfel, die mit Zimt, Zucker, Rosinen und Rum mariniert wurden. Dann wird alles zusammengerollt und gebacken. Echten Apfelstrudel isst man übrigens ohne Beiwerk wie Vanilleeis.

 

Buchteln

Buchteln

Buchteln, manchmal auch Wuchteln genannt, sind kleine Quader aus Hefeteig (österreichisch: Germteig), die mit Marmelade gefüllt und gebacken werden. Die üblichen Füllungen sind Marille (Aprikose) und Powidl (dick eingekochtes Pflaumenmus). Buchteln isst man am besten mit der Hand und tunkt sie zuvor tief in Vanillesoße.

 

Germknödel

Germknoedel

Der Name verrät es schon: Der Germknödel ist ein Knödel aus Hefeteig, der mit Powidl-Marmelade gefüllt und anschließend gedämpft oder gekocht wird. Serviert bekommt man ihn mit einem Häubchen aus Mohn und Zucker und manchmal auch Vanillesoße. Wer den Knödel stilgerecht essen will, zerteilt ihn nicht mit dem Messer, sondern „reißt“ ihn mit Löffel und Gabel in mundgerechte Stücke.

 

Obstknödel

Zwetschgenknödel

Obstknödel bestehen aus Kartoffelteig, der üblicherweise um Marillen oder Zwetschgen geschlagen und gekocht wird. Für Erdbeerknödel wird dagegen ein Teig auf Topfenbasis (Quark) verwendet. Nach dem Kochen werden die Knödel in mit Zucker angebratenen Semmelbröseln geschwenkt und mit Messer und Gabel gegessen. Die besten Marillenknödel bekommt ihr im Spätsommer mit frischen Marillen aus der Wachau.

 

Einige original Wiener Mehlspeisen könnt ihr am Frühstücksbuffet unserer 5 NH Hotels in Wien kosten: http://www.nh-hotels.de/hotels/wien. Welche schmecken euch am besten?

Der Frankfurt-Test in 7 Fragen

Von peter | 10:32

 

Hand auf’s Herz, wie gut kennst du Frankfurt? Teste dein Wissen mit diesen 7 Fragen. Wollen wir wetten, dass du sie nicht alle beantworten kannst?

 

Warum heißt Frankfurt „Mainhattan“?

Panorama von Mainhattan

Okay, das war einfach. Seinen Spitznamen „Mainhattan“ hat die Stadt von ihrer Skyline, die an New York erinnert. Frankfurt ist eine der wenigen Städte Deutschlands, in der Wolkenkratzer zum Innenstadtbild gehören.

 

Was hat Frankfurt mit Rom gemeinsam?

Rekonstruierte Häuser an der Ostseite des Römerbergs in der Altstadt
Ein Mythos besagt, Frankfurt wäre von einem Überlebenden aus der Schlacht um Troja gegründet worden – ebenso wie Rom, das seine Gründung auf den Königssohn Aeneas zurückführt. Die Römer waren vermutlich auch die ersten, die eine feste Siedlung in Frankfurt errichteten. Das römische Erbe erkennt man noch in einigen Frankfurter Straßennamen.

 

Wer oder was ist ein Schobbepetzer?

Frankfurter Apfelwein (Ebbelwoi)
„Ebbelwoi“, oder Apfelwein, ist das typische Frankfurter Getränk. Die Maßeinheit für den Apfelwein ist ein „Schobbe“, quasi ein Glas. Und „petzen“ heißt auf Frankfurterisch einfach nur trinken. Ein Schobbepetzer ist jemand, der Apfelwein trinkt. Also ein echter Frankfurter.

 

Wie alt ist die Frankfurter Buchmesse?

Frankfurter Buchmesse
Die Frankfurter Buchmesse findet seit über 500 Jahren jährlich statt. Sie geht zurück auf die Erfindung des modernen Buchdrucks durch Johannes Gutenberg – der wirkte allerdings im nahen Mainz.

 

Wer oder was ist der Brickegickel?

Frankfurter Brickegickel auf der Alten Brücke

Foto: Mylius [GFDL 1.2 und FAL], via Wikimedia Commons

Der „Brückenhahn“ ist eine vergoldete Figur, der die Alte Brücke über den Main ziert. Er sollte die Schiffer zur Wachsamkeit mahnen, wenn sie durch die Strömung unter dem engen Brückenbogen steuerten. Der aktuelle Brickegickel ist übrigens die Nummer 6 – seine fünf Vorgänger fielen entweder in den Fluss, wurden zerstört oder gestohlen.

 

Hat Frankfurt wirklich das schlechteste Theater der Welt?

Die Schmiere

Foto: Andreas Praefcke

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Fest steht aber, dass das Frankfurter Satire-Theater „Die Schmiere“ seit 1950 mit dem Slogan „das schlechteste Theater der Welt“ wirbt. Und damit offensichtlich sehr erfolgreich ist.

 

Bonusfrage: Wie viele NH Hotels gibt es in Frankfurt?


Die Antwort darauf findest du hier: http://www.nh-hotels.de/hotels/frankfurt. Ein kleiner Tipp: Es ist eine Zahl zwischen 6 und 8. 😉

 

Hast du noch mehr spannende Fakten und Fragen über Frankfurt auf Lager? Dann berichte uns darüber in den Kommentaren.

10 Dinge, die du an Hamburg nicht verpassen darfst

Von peter | 10:00

 

Egal, ob du Hamburg zum ersten Mal bereist oder häufiger Gast an der Alster bist – diese 10 Dinge sollten bei deinem Hamburg-Besuch auf jeden Fall auf dem Plan stehen:

 

1. Franzbrötchen

„Franzbroetchen.wmt“ von Wmeinhart – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons – https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Franzbroetchen.wmt.jpg#/media/File:Franzbroetchen.wmt.jpg
„Franzbroetchen.wmt“ von Wmeinhart – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons – https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Franzbroetchen.wmt.jpg#/media/File:Franzbroetchen.wmt.jpg

 

Ein ungeschriebenes Gesetz lautet: Am Beginn jedes Hamburg-Trips steht ein Franzbrötchen. Die nordische Variante der Zimtschnecke gibt es mittlerweile auch in unzähligen Varianten, z. B. mit Streuseln, Marzipan oder Kürbiskernen.

 

2. Rathausführung

 Rathausführung in Hamburg

Es ist sicherlich eines der schönsten Rathäuser Deutschlands: das Hamburger Rathaus. Kauft euch ein Ticket für eine der vielen täglichen Führungen und bestaunt die reiche Innenausstattung mit kostbaren Tapeten, pompösen Kronleuchtern und exotischen Hölzern. Nebenbei erfahrt ihr spannende Details aus der Hamburger Geschichte und erfahrt, warum im Großen Festsaal nicht getanzt werden darf.

 

3. Alsterspaziergang

 Alsterspaziergang

Die Hamburger lieben ihre Alster. Zu Recht! Die Binnenalster zieht sich vom Rathaus entlang des Jungfernstiegs und ist von zahlreichen Promenaden-Lokalen umgeben, während ein Spaziergang an der Außenalster durch den weitläufigen Alsterpark führt. Im Sommer ist die Alster außerdem beliebt bei Seglern, Ruderern und anderen Teilzeit-Landratten.

 

4. Aussicht vom Michel

Aussicht über Hamburg vom Michel

Der 132 Meter hohe Kirchturm von Sankt Michaelis, von den Hamburgern liebevoll „Michel“ genannt, ist das Wahrzeichen Hamburgs – und seine Turmuhr die größte Deutschlands. Wenn ihr sportlich seid, klettert die 453 Stufen bis zur Turmplattform und genießt die herrliche Aussicht über die Stadt. An einzelnen Tagen ist auch eine Besichtigung bei Nacht möglich.

 

5. Durch die Speicherstadt

Durch die Speicherstadt

Seit dem vergangenen Jahr zählt die Speicherstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wer zwischen den schmalen Kanälen und den roten Backsteinbauten entlangschlendert, kann noch den Duft von Tee, Kaffee und kostbaren Gewürzen riechen, der einst über diesem Lagerhauskomplex lag. Heute beherbergt die Speicherstadt mit dem Miniatur Wunderland und dem Hamburg Dungeon zwei absolute Publikumsmagnete. Direkt daran angeschlossen liegt die neu gebaute Hafencity mit der imposanten Elbphilharmonie.

 

6. Fischbrötchen

Fischbrötchen in Hamburg

Wer will schon von sich behaupten, in Hamburg gewesen zu sein, ohne ein Fischbrötchen gegessen zu haben? Direkt am Fischmarkt – und am besten frühmorgens – gibt es die frischesten Brötchen. Genießt es am besten am Kai mit Blick auf das Wasser und den Hafen. Aber Vorsicht vor den räuberischen Möwen – denn die finden Fischbrötchen vielleicht noch ein bisschen leckerer als ihr!

 

7. Bootstour

 Bootstour auf der Elbe

Vom Wasser aus bekommt ihr noch einmal einen völlig anderen Blick auf die Stadt. Rund um den Hamburger Hafen warten unzählige Boote und Schiffe darauf, Besucher über die Elbe zu schippern. Wenn ihr ein Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel habt, könnt ihr auch eine der HVV-Fähren besteigen und beispielsweise nach Finkenwerder, Övelgönne oder Blankenese übersetzen.

 

8. Alter Elbtunnel

Alter Elbtunnel

Direkt am Bahnhof Landungsbrücken befindet sich der Nordeingang in den Tunnel. Über Treppen oder Aufzüge fahrt ihr 24 Meter in die Tiefe und wandert anschließend die 500 Meter unter der Elbe durch bis nach Steinwerder. Genießt von dort aus den Panoramablick über den Hafen – am besten bei Sonnenuntergang.

 

9. Musical

 Muscial Neue Flora

Neben New York und London ist Hamburg die dritte große Musical-Metropole. Mit dem Theater Neue Flora, dem Theater an der Elbe und dem Congress Center hat Hamburg gleich drei große Spielstätten für die aktuellen Hit-Musicals. Unser Tipp für die volle Portion stressfreien Genuss: Reserviert nicht nur die Tickets vor, sondern auch Tisch und Getränke für die Pause.

 

10. Reeperbahn & Große Freiheit

Große Freiheit 36

Die „sündigste Meile der Welt“ darf auf keinen Falls als Programmpunkt in Hamburg fehlen – und wenn nur als kurzer Spaziergang entlang der Läden und Clubs mit den grellen Leuchtreklamen. Spannender als die eigentliche Reeperbahn sind jedoch die Seiten- und Querstraßen, u. a. die Große Freiheit.

 

 

Egal, aus welchem Grund es euch nach Hamburg zieht: In unseren 4 Hamburger Hotels (www.nh-hotels.de/hotels/hamburg) findet ihr die gemütlichsten Betten und das beste Frühstück der Stadt. Schaut einfach vorbei, genießt eine tolle Zeit in der Stadt zwischen Elbe und Alster und berichtet uns davon in den Kommentaren!

Wie klein- und mittelständische Unternehmen und Selbstständige bei Geschäfts- und Privatreisen sparen können

Von peter | 14:54

 

Du bist Unternehmer oder selbstständig? Dann solltest du unbedingt erfahren, wie du bei Geschäfts- und Urlaubsreisen sparen kannst: mit dem NH Firmenprogramm.

Das NH Firmenprogramm ist unser Treueprogramm für kleine und mittelständische Unternehmen sowie Selbstständige. Es ist kostenlos und bietet exklusive Vorteile für Firmen und alle Mitarbeiter:

NH Firmenprogramm - Angebot

15 % Rabatt in euren 3 Lieblingshotels der NH Hotel Group

Eure Lieblingshotels wählt ihr bei der Anmeldung zum Programm und könnt diese einmal jährlich ändern. Den Rabatt von 15 % bekommt ihr auf die beste verfügbare flexible Rate, die ihr – wenn sich eure Reisepläne kurzfristig ändern – jederzeit wieder stornieren könnt.

 

7 % Rabatt in allen anderen Hotels der NH Hotel Group

Auch wenn ihr zur Abwechslung mal nicht in einem eurer 3 Lieblingshotels übernachtet, geht das Sparen für euch weiter: In allen anderen unserer über 390 Hotels weltweit bekommt ihr nämlich 7 % Rabatt auf die Übernachtung. Garantiert.

 

10 % Rabatt auf F&B-Leistungen in Restaurant und Bar

Wo lassen sich besser Verträge schließen und Details besprechen als bei einem Geschäftsessen? Darum geben wir euch nochmal 10 % Rabatt auf Speisen und Getränke in unseren Restaurants und Bars. Warum sich der Besuch dort außerdem für euch lohnt, verraten wir euch hier. (LINK Blogartikel über NH Collection Sterneköche).

NH Firmenprogramm - Services

Und das Beste an unserem NH Firmenprogramm ist: Diese Vorteile habt ihr nicht nur bei Geschäftsreisen, sondern auch im Urlaub!

 

Anmelden könnt ihr euch ganz einfach kostenlos über www.nh-hotels.de/geschaeftsreisen. Auch eure Buchungen könnt ihr bequem online erledigen, über euer persönliches Buchungsportal, per Telefon und sogar im Reisebüro. Alles, was ihr dazu braucht, ist eure Firmenidentifikation.

 

Viel Spaß beim Reisen und Sparen!

NH Firmenprogramm - Flyer

5 ungewöhnliche Museen, die es nur in Berlin gibt

Von peter | 13:38

 

Berlin bietet eine schier unendliche Auswahl an Museen. Die großen Namen wie Pergamonmuseum und Alte Nationalgalerie kennt jeder. Aber habt ihr schon vom Buchstabenmuseum gehört? Diese 5 ungewöhnlichen Museen gibt es wirklich nur in Berlin:

 

Deutsches Currywurst Museum

Currywurstmuseum Berlin
Foto: „Berlin-Mitte Deutsches Currywurst Museum“ von Assenmacher – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons – https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Berlin-Mitte_Deutsches_Currywurst_Museum.jpg#/media/File:Berlin-Mitte_Deutsches_Currywurst_Museum.jpg

Eigentlich ist es nur fair, dass der berühmten Currywurst ein eigenes Museum gewidmet wird, schließlich steht sie mittlerweile für die Seele Berlins. Das 1. Deutsche Currywurst Museum zeigt nicht nur die Entstehungsgeschichte dieses Nationalgerichts, sondern auch überraschende Verwandtschaftsverhältnisse zu anderen Fastfood-Snacks weltweit. Und in der Gewürzkammer lüftet sich schließlich das Geheimnis, was die rote „Tunke“ so besonders macht. Eine Warnung vorweg: Dieses Museum ist äußerst appetitanregend!

 

Menschen Museum

Menschenmuseum Berlin
Foto: Nick Webb (Wikimedia Commons)

Dr. Gunther von Hagens zeigt seit rund 20 Jahren seine berühmten Plastinate in der Wanderausstellung „Körperwelten“ – und jetzt auch in einem eigenen Museum. Mit viel Ästhetik und Feingefühl und auch für Laien verständlich werden die Bausteine des menschlichen Körpers an 200 Teilplastinaten und 20 Ganzkörperplastinaten dargestellt. Wer schon immer wissen wollte, wie eine Raucherlunge aussieht, welche Auswirkungen sportliche Belastung oder Bewegungsarmut auf Gelenke und Knochen haben und was darüber entscheidet, wie glücklich wir sind, wird im Menschen Museum garantiert schlauer!

 

Computerspielemuseum

Computerspielemuseum BerlinFoto: Hanno Böck

Seit rund 50 Jahren verändern Computerspiele die Welt. Wie sie das tun, und was sich seit der Entwicklung des ersten Spiels getan hat, das erfahrt ihr im weltweit ersten Computerspielemuseum in Berlin. Freut euch auf seltene Originalexponate, Spiele-Klassiker zum Ausprobieren und sogar einen eigenen Arcade-Bereich. Auf jeden Fall ein Museum zum Mitmachen!

 

Dokumentationszentrum Berliner Mauer

Dokumentationszentrum Berliner Mauer
Foto: „Besucherzentrum Gedenkstätte Berliner Mauer“ von Ansgar Koreng / CC BY 3.0 (DE). Lizenziert unter CC BY 3.0 de über Wikimedia Commons – https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Besucherzentrum_Gedenkst%C3%A4tte_Berliner_Mauer.jpg#/media/File:Besucherzentrum_Gedenkst%C3%A4tte_Berliner_Mauer.jpg

Keine andere Epoche hat das Bild und die Identität Berlins so geprägt wie die Zeit zwischen 1961 und 1989, als die Mauer die Stadt in Ost und West teilte. Besonders die Bernauer Straße wurde zum Schauplatz vieler tragischer Fluchtversuche. An diese Schicksale erinnert das Dokumentationszentrum Berliner Mauer. Wechselnde Ausstellungen beleuchten unterschiedliche Facetten aus fast 4 Jahrzehnten deutscher Teilung und kaltem Krieg. Zum Dokumentationszentrum gehören außerdem die Kapelle der Versöhnung und die Gedenkstätte. Ergänzend dazu empfiehlt sich ein Besuch im Mauermuseum am Checkpoint Charlie.

 

Buchstabenmuseum

Buchstabenmuseum Berlin
Foto: „Buchstabenmuseum 2“ von Manfred Brückels – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons – https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Buchstabenmuseum_2.jpg#/media/File:Buchstabenmuseum_2.jpg

Ein Museum nur für Buchstaben? Ja, das gibt’s. Denn Buchstaben sind nicht nur die Bausteine des geschriebenen Worts, sie sind – z. B. als Tattoo, Graffiti oder Gebäck – auch selbst Kunst. Das Buchstabenmuseum stellt beispielsweise historische Leuchtreklame aus und bewahrt sie so vor dem Aussterben. Die erstaunliche Sammlung muss derzeit leider umziehen, ist aber hoffentlich bald wieder für Besucher geöffnet.

 

Und wenn ihr nach dem ganzen Herumlaufen müde geworden seid, empfehlen wir euch in einem unserer 12 Hotels in und um Berlin die Füße hochzulegen: http://www.nh-hotels.de/hotels/berlin. Viel Spaß!

6 Gründe, warum München im Winter fantastisch ist

Von peter | 17:46

 

Bei München denken die meisten an Oktoberfest, Biergarten und Fußball. Doch jetzt im Winter hat die bayrische Landeshauptstadt ein paar echte Freizeithighlights zu bieten.

 

Wintersport in der Stadt

Rodeln in München

Wenn Schnee und Kälte in München regieren, ist das kein Grund, zuhause zu bleiben. Ganz im Gegenteil: Die echten Münchner pilgern dann nämlich zum Rodeln auf den Monopteros, zum Eisstockschießen und Eislaufen auf dem Nymphenburger Kanal oder zum Langlaufen auf den kostenlosen Loipen mitten in der Stadt. Mit etwas Glück entdeckt ihr auch das „Schneemobil“, das mit Tipps, Tricks und Ausrüstung zum Spielen im Schnee einlädt.

 

Eiszauber am Stachus

Der Karlsplatz, im Volksmund auch „Stachus“ genannt, verwandelt sich jeden Dezember und Januar in einen winterlichen Vergnügungspark. Wer auf der 750 m² großen Eisfläche eislaufen will, kann gleichzeitig die großartige Kulisse an der Kaufinger Straße genießen und darf sich darüber hinaus täglich ab 19:30 auf „Specials“ freuen. Sonntags zahlen Paare den halben Preis; date-willige Singles sollten am Dienstag vorbei kommen. An allen Tagen hat man von der „Panorama“-Alm einen unvergleichlichen Rund-um-Blick.

 

Kulturgenuss

Museen in München

Paul Klee, Wassily Kandinsky, Jean-Paul Gaultier, Erich Kästner – das sind nur ein paar klingende Namen aus der Münchner Museumswelt. Bei 62 Museen zu Kunst, Kultur und Geschichte findet garantiert jeder das richtige für einen spannenden Nachmittag. Gut zu wissen: Sonntags gewähren viele Museen freien Eintritt – oder für einen symbolischen Preis von einem Euro.

 

Botanischer Garten

Botanischer Garten in München

Im Winter ist der Botanische Garten der perfekte Ort, um sich aufzuwärmen und gleichzeitig die 14.000 Pflanzen aus aller Welt zu bestaunen. Ein besonderes Highlight von Dezember bis März wartet in Gewächshaus Nr. 4: Dort flattern 400 Schmetterlingsarten durch tropischen Regenwald. Einfach wunderschön.

 

München von oben

Aussicht über München

An kalten Wintertagen ist der Himmel besonders klar. Dann lohnt es sich, einen der vielen Aussichtspunkte, z. B. am Olympiaturm, zu erklimmen. Zu keiner anderen Jahreszeit kann man die ca. 100 km entfernten Alpen so gut sehen. Geheimtipp: Unser NH München Deutscher Kaiser ist eines der höchsten Gebäude der Innenstadt und bietet ab dem 10. Stock eine herrliche Aussicht auf die Altstadt und die Berge.

 

Ski-Ausflug zur Zugspitze

Ski-Ausflug zur Zugspitze

Für Wintersport-Fans ist München ein Paradies. Im Winter starten hier täglich eigene Busse und Bahnen in die umliegenden Skigebiete wie Garmisch, Oberstdorf, Berchtesgaden und Chiemgau. Für einige davon sind sogar Kombi-Tickets für Zugfahrt und Skipiste erhältlich. Besonders beliebt ist der  Garmischer Skiexpress, der euch direkt bis in Deutschlands höchstes Skigebiet rund um die Zugspitze bringt. Dank der Höhenlage zwischen 2.000 und 2.720 Metern gibt es hier bis in den Frühling hinein garantiert Naturschnee.

 

 

Findet ihr auch, dass München im Winter einfach fantastisch ist? Dann schaut doch in einem unserer 6 NH Hotels in und um München vorbei und lasst euch mit bayrischer Gemütlichkeit verwöhnen: http://www.nh-hotels.de/hotels/munchen.

5 Ideen für ein unvergessliches Silvester in Berlin

Von peter | 11:04

Der 31. Dezember in Berlin, das ist der Traum jedes Partygängers. Und schon lange vor Mitternacht gibt es in der Spreemetropole am letzten Tag des Jahres einiges zu erleben. Diese 5 Ideen sorgen für ein garantiert unvergessliches Silvester in Berlin:

Pfannkuchenlauf
Silvesterlauf am Teufelsberg

Beim sogenannten „Pfannkuchenlauf“ rund um den Teufelsberg im Grunewald geht es nicht nur um sportliche Ausdauer, sondern auch um das originellste Kostüm! Auch als Zuschauer lohnt es sich also, bei diesem Event dabei zu sein. Da der Lauf schon um 12 Uhr Mittag startet, lässt sich dieses Highlight bequem mit unseren restlichen Tipps verbinden. Im Ziel erwartet die verkleideten Sportler übrigens ein Pfannkuchen (andernorts: Berliner, Krapfen) als Belohnung – mal mit Marmelade, mal mit Senf gefüllt.

Konzerte

Eine besonders festliche Einstimmung auf den Jahreswechsel bieten die Silvesterkonzerte der großen Berliner und Brandenburger Orchester. Zur Auswahl stehen unter anderem das Rundfunk-Sinfonieorchester, die Berliner Symphoniker, die Berliner Philharmoniker, Concerto Brandenburg und auch weniger „klassische“ Formationen wie die Berlin Comedian Harmonists.

Spreefahrten

Silvester vom Wasser aus feiern? Kein Problem? Die großen Berliner Schifffahrtsunternehmen bieten allesamt Silvesterfahrten an, häufig auch mit exklusiven Menüs und musikalischer Begleitung. So lässt es sich entspannt ins neue Jahr schippern.

Shows und Kabarett

Neben den großen Showbühnen wie dem Friedrichstadtpalast zeigen auch viele der mittleren und kleinen Theater eigene Silvesterprogramme, von Kabarett und Comedy bis Tanz und Revue, von seicht bis anspruchsvoll, von komisch bis tragisch. In jedem Fall ist gute Unterhaltung garantiert – die perfekte Einstimmung für die anschließende Silvesterparty.

Party bis zum Umfallen

Seinem Ruf als weltbekannte Partystadt wird Berlin natürlich auch am letzten Abend des Jahres gerecht. In der gesamten Stadt steigen unzählige Partys, vom kleinen Beisammensein bis zur großen Sause. Die größte Party der Stadt ist die kostenlose Silvesterfeier am Brandenburger Tor, zu der 1 Mio. Gäste erwartet werden. Weitere beliebte Locations sind die Kulturbrauerei, der Gendarmenmarkt und die Alte Münze, allesamt mit eigenem Feuerwerk. Für besonders Partywütige lohnt sich das Silvesterticket. Es beinhalten den VIP-Eintritt zu 9 Silvesterpartys inklusive aller Getränke sowie einem Schiffs- und Busshuttle.

Wenn auch ihr jetzt Lust bekommen habt, Silvester in Berlin zu verbringen, findet ihr hier das perfekte Hotel für euren Aufenthalt: http://www.nh-hotels.de/hotels/berlin. Viel Spaß und guten Rutsch!