Mit dem Fahrrad die Stadt erkunden

Von nicole | 14:25

Velotaxis vor dem NH Berlin Friedrichstraße – „Grünes“ Sightseeing

Welches sind weltweit die Fahrrad-freundlichsten Städte? Ist es vielleicht Amsterdam? Amsterdam hat bestimmt jeder gleich zuerst auf dem Schirm. Welche Städte lassen sich noch am besten mit dem Fahrrad erkunden? Nehmen wir an dieser Stelle doch mal ein paar Städte unter die Lupe.

Wir haben es gerade schon erwähnt: Wenn man nach Amsterdam kommt, fällt einem gleich auf, das die Amsterdamer Fahrräder lieben. Und dies bestätigen auch die Zahlen: Denn die 780.000 Einwohner besitzen ganze 881.000 Fahrräder.

Und warum ist Fahrrad fahren gerade hier so beliebt? Ganz einfach: Die Stadt ist für Fußgänger und Fahrradfahrer angelegt, und nicht für Autos. Es gibt hier viele Einbahnstraßen und Wege, wo Autos einfach nicht fahren dürfen. Außerdem besteht die Stadt aus vielen Kanälen, Straßen mit Kopfsteinpflaster sowie Ruhezonen. Nebenbei sei erwähnt, dass die Niederländer sehr umweltbewusst sind und sich gegen die Verschmutzung der Umwelt einsetzen. Also, Amsterdam besuchen und kein Fahrrad fahren, das wäre so als ob man Paris besucht und nicht auf dem Eiffelturm war.

Amsterdam ist so Fahrrad-freundlich, dass es mehr Fahrräder als Einwohner gibt

Da wir bei NH Hoteles das Radfahren mögen und glauben, dass unsere Gäste dies auch tun, bieten wir in vielen unseren Häusern die Möglichkeit sich Räder auszuleihen. In Amsterdam könnt Ihr dies beispielsweise in folgenden NH-Hotels: NH Museum Quarter, NH Musica oder NH Carlton Amsterdam.

Auch in Berlin gibt es viele Radfahrer – allerdings gibt es in einigen Bezirken einfach viel zu wenig Radwege. Dennoch kann man Berlin am besten mit dem Fahrrad erkunden. In unserem NH Berlin Friedrichstraße haben wir für unsere Gäste etwas ganz Besonderes: Hier kann man sich E-Bikes und Segways ausleihen und damit die Stadt ganz bequem und auf „grüne“ Weise entdecken. Bestimmt sind Euch bei Eurem Berlin-Besuch die Velotaxis begegnet. Hier kann man sich durch Berlin chauffieren lassen und erfährt dabei viel Interessantes rund um die Hauptstadt.

NH Berlin Friedrichstraße vermietet Segways und E-Bikes

Spanien ist nicht gerade eine der führenden Städte in Sachen Fahrräder und Fahrradwege, dennoch hat sich hier in den letzten Jahren viel getan. So haben heute einige spanische Städte tolle lange und gerade Radwege. Viele dieser neuen Fahrrad-freundlichen Orte befinden sich am Mittelmeer wie beispielsweise Barcelona und Valencia. Beide Städte wurden aufwendig modernisiert: Barcelona in den 90er Jahren für die Olympischen Spiele und Valencia in den 2010er im Zuge des Ryder’s Cup und des Projekts „Stadt der Künste und Wissenschaft“.

Gerade Valencia ist ideal fürs Radfahren. Das Wetter ist mild und sonnig und die Strandpromenaden sind lang und besonders fahrradfreundlich mit ihren breiten Wegen. Außerdem ist die Stadt insgesamt sehr flach und somit kann man ganz entspannt ohne Anstrengung Fahrrad fahren und dabei den Blick auf die Stadt und das Meer genießen.

Valencia liegt an der Mündung des Flusses Turia. Nach immer widerkehrenden Überschwemmungen durch den Fluss, haben die Behörden beschlossen, den Turia drei Kilometer nach Süden zu verlegen und damit die Stadt aus der Gefahrenzone zu bringen. Die zehn Kilometer des alten Flussbettes wurden konsequent zu einer wunderbaren Parklandschaft mit Freizeit-, Kultur- und Sporteinrichtungen umgestaltet. Hier gibt es eine wirklich schöne Fahrradroute, die im Norden von Valencia startet, in mitten der wunderschönen Obstplantagen auf der rechten Seite und den feinen Sandstränden auf der linken Seite. Die Route durchquert die Stadt und endet in Albufera – ein Sumpfgebiet und ideal zum Beobachten von Vögeln.

Das ist es: Freunde, Sommer und Fahrräder.

Unsere wohl berühmtesten Fahrradleihstellen hier in Valencia sind das NH Center und das NH Las Artes.

Oh, beinahe hätten wir es vergessen! Die Fahrrad-freundlichste Stadt in der Welt ist momentan Kopenhagen. Danach folgt Amsterdam. Ganz Dänemark ist durchzogen von einem Netz aus Radwegen. Laut aktuellen Statistiken sollen Dänen durchschnittlich rund 600 Meilen im Jahr per Rad zurücklegen.

Habt Ihr einen Favoriten?

Photo credit: aloxe

Photo credit: Peter Wolf

Photo credit: GuiYo

 

Aus dem Englischen adaptiert.

 
  • geschrieben von mein-feierabend.de | 17 Juni 2013, 09:32,

    Also eine Stadt per Fahrrad erkunden finde ich echt toll, so lange es nicht San Fransisco ist, oder Tokiyo 😀

     

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit gekennzeichneten *

*
*