Rezept des Monats: Zander trifft Rote Beete

Von nicole | 11:16

 

Markus Stöckl, der Koch von dem unser heutiges Rezept stammt, ist Chef de Partie des NH Nürnberg City. Neben warmen Gerichten, liegt seine Leidenschaft im Bereich Desserts und Patisserie. Außerdem macht er gerne Food-Fotographie, wie ihr an dem Bild oben bereits erahnen könnt. Von diesem Hobby sind wir begeistert und setzen seine Bilder gerne ein.

Markus hat uns diesen Monat sein aktuelles Lieblingsrezept zur Verfügung gestellt. Ein leichtes Gericht, bei dem man den Frühling schon schmecken kann. Die Zutaten sind mit Absicht unkompliziert gehalten, damit sich jeder Hobbykoch ohne Probleme daran versuchen kann.

Kocht es nach und sagt uns in den Kommentaren wie es geschmeckt hat!

 

Rezept „Zander trifft Rote Beete“

 

Sie benötigen pro Person:

 

160g  Frisches Zanderfilet

110g  Rundkornreis

50g  Rote Beete

20g  Zwiebeln

etwas Zitronensaft

Salz/Pfeffer/Zucker zum abschmecken

Weißwein für das Risotto

 

Zubereitung:

Der Zander wird portioniert und mit etwas Zitronensaft, sowie Salz und Pfeffer nach Belieben gewürzt.

Die Rote Beete in einem Topf mit Wasser bedecken und das Kochwasser mit Salz und Zucker würzen.Sobald die Rote Beete nach ca. 30 min (je nach Größe) weich gekocht ist wird sie abgegossen und geschält, das Kochwasser wird aufgefangen und bei Seite gestellt. Die gekochte Rote Beete nun in feine Würfel schneiden.

Für das Risotto eine Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Den Rundkornreis zusammen mit den Zwiebeln in der Pfanne glasig anschwitzen und mit einem Schuss guten Weißwein ablöschen. Das Risotto wird nun immer wieder mit dem Rote Beete Fond bedeckt bis es weich ist. – Es sollte eine cremige Konsistenz und noch etwas Biss haben.

In einer zweiten Pfanne, wenn möglich eine beschichtete Pfanne verwenden, etwas Pflanzenöl erhitzen und den gewürzten Fisch auf der Hautseite goldbraun braten. Sobald er eine schöne Bräunung aufweist das Filet wenden und die Pfanne von der Hitze nehmen, sodass der Fisch langsam und glasig gegart wird.

Das Risotto nun mit Salz und Pfeffer abschmecken und die gewürfelte Rote Beete zum Risotto hinzugeben.

Den fertig gegarten Fisch auf dem Risotto anrichten und nach Bedarf mit frischen Erbsensprossen garnieren.

 

Guten Appetit!

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit gekennzeichneten *

*
*