Pulled-Pork-Sandwich – der September-Hit zum Nachkochen

Von peter | 09:22

 

Robert Krause, Koch im NH Dessau, präsentiert sein Lieblingsgericht im September: „Pulled-Pork-Sandwich“.

Es ist einfacher als gedacht: Kein Rühren, keine Gefahr, dass etwas anbrennt – und sogar Picknick-tauglich!

Pulled-Pork-Sandwich zum Nachkochen

 

Zutaten:

4 Süßkartoffeln

800 g Schweineschulter (vorgeräuchert oder zum Selbsträuchern)

Öl, Salz, Stärke, edelsüßer Paprika

Sandwichbrot

Barbecuesoße

Weißkrautsalat

Romana-Salat

 

Zubereitung:

Vier Süßkartoffeln schälen und in Pommes-Streifen schneiden. Mit Öl, Salz, ein wenig Stärke und edelsüßem Paprika marinieren. Die Pommes einfrieren und im gefrorenen Zustand bei 200 ° Umluft ca. 20 Minuten backen. 800 g Schweineschulter eine Stunde räuchern, dann mit Gewürzen und Kräutern in der Folie bei 98 ° solange garen, bis sich das Fleisch zerreißen lässt. Den entstandenen Sud aufheben und – sofern es die Menge zulässt, auf eine honigartige Konsistenz reduzieren. Das gerupfte Fleisch mit dem Sud vermengen.

Schließlich zwei Scheiben Brot mit Barbecuesoße, Pulled Pork, Weißkrautsalat und Romana-Salat belegen. Eine dritte Scheibe kann in  umgekehrter Reihenfolge belegt und noch zusätzlich draufgelegt werden.

Lasst es euch schmecken!

Das Pulled-Pork-Sandwich aus dem NH Dessau ist schnell zubereitet

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit gekennzeichneten *

*
*