Glühwein, Bratapfel und Weihnachtszauber – Die schönsten Weihnachtsmärkte mit NH Hotels entdecken!

Von peter | 11:50

Der Herbst ist in Deutschland angekommen: Die Blätter fallen von den Bäumen, der Wind pfeift einem um die Nase und schon ist man in Gedanken schon wieder bei Plätzchen und Weihnachtsmärkten. Spätestens wenn im Supermarkt Zimtsterne und Mandeln Einzug halten, schleicht sich die Vorfreude auf Weihnachten ein. Doch wie wäre es, sich einmal neben dem altbekannten (und geliebten) Weihnachtsmarkt zu neuen Ufern aufzumachen und auf einem Städtetrip herauszufinden, wie der Glühpunsch woanders schmeckt? Wo ihr zehn der schönsten Weihnachtsmärkte in Europa findet, zeigen wir euch jetzt!

Nr. 1: Der Christkindlesmarkt in Nürnberg

Wenn es ein Weihnachtsmarkt zu weltweiter Berühmtheit geschafft hat, dann der Nürnberger. Mit mehr als 180 Holzbuden, einem rund 9000 Liter fassenden Topf Feuerzangenbowle und dem Lichterzug lässt der Weihnachtsmarkt der Extraklasse keine Wünsche offen.

 

Nr. 2: Die Hamburger Weihnachtsmärkte

Hier gibt es nicht den einen großen, sondern viele kleine Weihnachtsmärkte, die die ganze Stadt verzaubern und Weihnachtsstimmung an jeder Ecke verbreiten. Egal ob vor dem Rathaus, am Jungfernstieg, auf dem Gänsemarkt oder in St. Pauli – hier findet jeder seinen ganz persönlichen Lieblingsweihnachtsmarkt!

Nr. 3: Der Striezelmarkt in Dresden

Für jeden Christstollenliebhaber ist der Striezelmarkt in Dresden ein Muss! Das berühmte Weihnachtsgebäck hat hier seinen Ursprung und wird jedes Jahr feierlich angeschnitten. Zudem gibt es Waren aus der Region, beispielsweise handgemachtes Holzspielzeug oder Handwerkskunst aus dem Erzgebirge. Auch die große Holzpyramide im Zentrum des Marktes solltet ihr unbedingt bestaunen!

 

Nr. 4: Weihnachtsmärkte für jeden Geschmack in Potsdam

In Potsdam finden jedes Wochenende verschiedenste Weihnachtsmärkte statt: Vom holländischen Sinterklaas-Fest, über den Polnischen Sternenmarkt bis hin zum Böhmischen Weihnachtsmarkt oder dem Romantischen Weihnachtsdorf bei Sanssouci kann sich hier jeder seinen Weihnachtswunsch erfüllen.

 

Nr. 5: Der Christkindlmarkt in München

Kleine Gässchen voller Leckereien, Weihnachtsschmuck und Fahrgeschäfte laden auf dem Münchner Christkindlmarkt zum Verweilen ein. Vor der Kulisse des wunderschönen Rathauses, von dessen Balkon Musik und eine bayrische Singstunde schallt, lässt es sich wunderbar in weihnachtliche Stimmung kommen!

Nr. 6: Düsseldorfer Weihnachtszeit

Wer bei Düsseldorf gleich an Karneval denkt, hat die Stadt noch nicht zur Weihnachtszeit gesehen: Nostalgische Hütten und der Duft von Mandeln und Zimt verwandeln die Stadt in eine Zauberwelt für Groß und Klein. Ganze sechs Weihnachtsmärkte hat die Stadt ihren Besuchern zu bieten, auf denen es sich gut ein ganzes Wochenende verbringen lässt. Und wer noch das ein oder andere Weihnachtsgeschenk sucht, kann nebenbei dem ausgiebigen Shopping in zahlreichen Geschäften frönen.

 

Nr. 7: Weihnachtszauber in Salzburg

Zu jeder Jahreszeit gehört Salzburg zu den schönsten Städten Europas, doch insbesondere wenn die Stadt „angezuckert“ und stimmungsvoll erleuchtet ist, sollte sie auf der Liste der Reiseziele ganz oben stehen! Denn was gibt es Romantischeres als eine Fahrt im Fiaker durch die Innenstadt mit Endstation am Christkindlmarkt am Dom? Ein ganz besonderes Highlight sind die Chöre, die jedes Jahr die Besucher mit Weihnachtsliedern auf das schönste aller Feste einstimmen.

Nr. 8: Der Wiener Christkindlmarkt

Direkt vor dem Rathaus versprüht Wien ab Mitte November seinen Adventszauber. Besonders die jüngeren Besucher werden hier liebevoll versorgt, egal ob es ein Plausch mit dem Christkind, das Verschicken von Weihnachtspost im Wolkenpostamt oder Kekse backen in Christkindls Werkstatt sein soll – die Kinderaugen werden leuchten. Und wenn die Kleinen so gut aufgehoben sind, lässt sich der Glühwein doch gleich entspannter genießen.

 

Nr. 9: Budapest zur Weihnachtszeit

Der Weihnachtsmarkt in Budapest ist insofern etwas ganz besonderes, da er erst am 01. Januar endet und somit gleichzeitig auch ein Neujahrsmarkt ist. Wer einzigartige Mitbringsel sucht, ist hier genau richtig: Eine Jury achtet jedes Jahr darauf, dass an den rund 100 Ständen keine Massenware angeboten wird. Neben den Buden findet zudem ein Rahmenprogramm mit Kinderwerkstätten, Puppentheater, Tanzensembles und dem traditionellen Glockenspielkonzert statt.

 

Nr. 10: Weihnachtsstimmung in der goldenen Stadt

Zur Adventszeit eröffnen in Prag die Weihnachtsmärkte: Der Duft von Glühwein, gebrannten Mandeln und Nadelzweigen zieht durch die Gassen der Altstadt, überall leuchten die festlich geschmückten Schaufenster der Geschäfte und der prachtvoll dekorierte Weihnachtsbaum wird auf dem Altstädter Ring aufgestellt. Pünktlich zum 1. Dezember werden die Lichterketten am Weihnachtsbaum angeschaltet und die Besucher versammeln sich vor der großen Bühne, um Weihnachtschören zu lauschen und Kindern beim Theaterspielen zuzuschauen. Im Anschluss kann sich an deftig gebratenem Schinken und würzigem Lebkuchen gestärkt werden. Wer den Tag ruhig ausklingen lassen möchte, macht noch einen romantischen Spaziergang über den Petrin.

 

 

Und damit ihr euch ganz auf die Weihnachtsstimmung einlassen könnt, haben wir ein ganz besonderes Angebot für euch:

http://www.nh-hotels.de/angebote/weihnachtsmarkte

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit gekennzeichneten *

*
*