114 Jahre alt und kein bisschen müde

Von peter | 09:04

Das stattliche Alter von 114 Jahren merkt man ihr gar nicht an: die „Größte Kirmes am Rhein“  in Düsseldorf ist betriebsam wie eh und je. Zwischen 17. und 26. Juli lockt sie wieder rund 4 Millionen Besucher für das Spektakel zu den Oberkasseler Rheinwiesen, wo sich auf 4,5 km Länge Karusselle, Riesenschaukeln, Zuckerwattestände und Bratwurstbuden aneinander reihen. Aber auch für bunte Unterhaltung abseits der üblichen Kirmesattraktionen ist gesorgt.

Ein unbestrittenes Highlight der Größten Kirmes am Rhein ist der historische Festzug von 3.000 Schützen in Uniform in Begleitung von Pferdekutschen und Musikkapellen. Es ist einer der größten Umzüge dieser Art in Deutschland. Mindestens ebenso beliebt bei den Besuchern sind das Wettschießen des Schützenvereins und das Superfeuerwerk am letzten Kirmesfreitag, bei dem bis zu 6.000 Raketen den Himmel über Düsseldorf für eine halbe Stunde erhellen.

Die Größte Kirmes am Rhein öffnet wochentags ab 14 Uhr, samstags ab 13 Uhr. Da bleibt genug Zeit, um im Vorfeld auch die Düsseldorfer Innenstadt zu entdecken. Auf keinen Fall verpassen sollte man die Königsallee und die „längste Theke der Welt“. Auch der Medienhafen, der Rheinturm und der Ständehauspark sind bei Düsseldorf-Touristen beliebt. All diese Attraktionen und auch das Gelände der Größten Kirmes am Rhein liegen nur wenige Stationen mit Bus oder U-Bahn von unseren drei NH Hotels entfernt. Weitere Informationen zu unseren Hotels in Düsseldorf findest Du gleich hier: www.nh-hotels.de/hotels/düsseldorf.

Die Kirmes-Programmhighlights 2015 im Überblick:

  • Historischer Schützenumzug: 19. Juli
  • Wettschießen des Schützenvereins
  • Pink Monday: 20. Juli, 17:00 Uhr bis 2:00 Uhr
  • Superfeuerwerk: 24. Juli, ca. 22:30 Uhr

Mehr Informationen zum Kirmesprogramm, den Öffnungszeiten und den Attraktionen gibt es hier: http://groesstekirmesamrhein.de/

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit gekennzeichneten *

*
*