3 wahre Geschichten aus dem NH Collection Berlin Friedrichstrasse

Von peter | 09:50

 

Außergewöhnliche Momente und einen Service der Extraklasse verspricht ein Aufenthalt im NH Collection Berlin Friedrichstrasse. Klingt nach Werbeversprechen? Wir haben es hautnah miterlebt – 3 ungewöhnliche, aber wahre Geschichten aus unserem Premiumhotel im Herzen Berlins:

 

Jäger der verlorenen Socken

Ein 12-jähriger Junge hatte sich lange auf seine Berlin-Reise gefreut: Von seinem hart ersparten Taschengeld wollte er sich ganz besondere Socken kaufen, die es einzig und allein in einem speziellen Laden in Berlin gab. Der kleine Gast vergaß aber wenige Tage später, seine Socken bei der Abreise mitzunehmen. Zuhause war der Schock groß!

Das Team des NH Collection Berlin Friedrichstrasse machte sich natürlich sofort auf die Suche. Da das Zimmer schon gereinigt worden war, wühlten sich drei tapfere Rezeptionistinnen Tonne für Tonne durch den Hausmüll, in der Hoffnung, die Socken dort zu finden. Und richtig, nach 3 Stunden und 21 Tonnen förderten sie, in eine braune Papiertüte gewickelt, den Schatz unversehrt zu Tage !Die Freude des Jungen war groß – und die unserer unermüdlichen Sockenjäger natürlich auch!

 

Die Geburtstagsüberraschung

Es sollte ein ganz besonderes Geschenk zum 50. Geburtstag werden: Manjit und ihre Freundinnen reisten von London nach Berlin, um dort gemeinsam zu feiern. Der Guest Relation Manager des NH Collection Berlin Friedrichstrasse, David Seidel, bekam davon Wind und erwartete die Reisegruppe mit einem Sektbuffet an der Bar und einer spektakulären Torte. Ein kostenloses Zimmerupgrade für das Geburtstagskind gab’s oben drauf.

Die Freundinnen waren absolut begeistert. „In dieses Hotel werden wir ganz bestimmt zurückkehren“, versprachen sie bei der Abreise.

 

Wie’s der Zufall so will …

Ein viel reisender Geschäftsführer eines großen Konzerns unterhielt sich bei einem Kongress mit seinem Sitznachbarn: „Ach, Sie kommen also aus der Hotellerie? Da muss ich Ihnen etwas berichten! Ich bin immer noch begeistert von dem Hotelfrühstück, das ich letzte Woche in Berlin hatte. Zum einen war das Frühstücksbuffet wirklich unglaublich reichhaltig. Und dazu kam noch das ganz hervorragende Servicepersonal! Ich bin ja häufig zu Gast in Hotels, aber dort wurden wirklich all meine Erwartungen übertroffen!“ Und er schilderte seine Eindrücke in lebhaften Details.

Sein Gesprächspartner war neugierig geworden: „Wie heißt denn dieses tolle Hotel?“

„Tja, das weiß ich leider nicht mehr so genau, aber es war an der Friedrichstraße, direkt am Bahnhof, ein großes Gebäude neben dem IHZ.“

Da zog der Sitznachbar seine Visitenkarte hervor und sagte lächelnd: „Gestatten, mein Name ist Till F. Esser und ich bin zufällig Direktor des NH Collection Berlin Friedrichstrasse. Es freut mich sehr, dass Sie erleben konnten, wofür NH Collection steht.“

 

 

Möchtet ihr auch das Hotel und die Menschen kennen lernen, die solche Geschichten geschrieben haben? Dann schaut vorbei im NH Collection Berlin Friedrichstrasse: http://www.nh-collection.com/de/hotel/nh-collection-berlin-friedrichstrasse. Unser Guest Relation Manager David Seidel und das gesamte Team freuen sich auf euch!

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit gekennzeichneten *

*
*