Weihnachtsmärkte – jedes Jahr das Gleiche – aber trotzdem schön

Alle Jahre wieder…gehen wir auf den Weihnachtsmarkt. Und meistens nicht nur auf einen, sondern direkt auf mehrere. Obwohl sich Weihnachtsmärkte eigentlich gar nicht großartig voneinander unterscheiden, ist es fast ein „Muss“ und irgendwie gehört es einfach dazu Glühwein oder Eierpunsch zu trinken und in der Kälte zu frieren.

Was macht sie nur so besonders? Oder warum gehören Weihnachtsmärkte so fest in unser Advents- und Vorweihnachtsprogramm? Sicher ist, dass sie unser vorweihnachtliches Gefühl verstärken – allein durch den Geruch gebrannter Mandeln, Tannenzweige, Zimt, Nelken  und Orange. Kerzenflackern, Lichterketten, blinkende Deko und Weihnachtsmusik runden den Eindruck ab.

Ein Weihnachtsmarktbesuch ist eine hervorragende Gelegenheit jede Menge Süßigkeiten zu naschen: Lebkuchen, Kräuterbonbons, Zuckerwatte und Weihnachtsplätzchen lassen grüßen. Dick eingepackt in Winterjacke, Mütze und Schal und bewaffnet mit Handwärmer oder Handschuhen stiefeln wir los zum alljährlichen Weihnachtsmarkttreffen. Darüber hinaus ist es natürlich auch ein guter Ort, um soziale Kontakte mit Kollegen, Freunden und Familie zu pflegen oder sogar zu flirten. Glühwein, Met, Eierpunsch und Grog tun ihr Übriges: plötzlich ist es gar nicht mehr kalt und eine rote Nasenspitze verrät unsere gute Laune.

Zu guter Letzt ist der Weihnachtsmarkt aber auch ein Geschenk-Basar. Sowohl verzweifelte Last-Minute Shopper als auch Besucher auf der Suche nach neuen, kreativen  Geschenken kommen auf ihre Kosten: von Christbaumschmuck über Porzellan, Puppen- und Zuckerhäuser, Nippes, Holzspielzeug, Duftöle, Lederhandwerk und Türschilder ist so gut wie alles zu haben. Unterschiede tun sich eigentlich nur bei den Themen der Märkte auf, so gibt es Mittelalter- und Handwerker- oder Märchen-Weihnachtsmärkte, die sich im Einzelnen nur durch Ort und Größe unterscheiden. 

Ich möchte trotzdem einige herausragende Weihnachtsmärkte im deutschsprachigen Raum nennen, die sowohl im Rahmen eines Städtetrips als auch als Tagesausflug besucht werden können:  

Historischer Weihnachtsmarkt in Leipzig: In Leipzig hat der Weihnachtsmarkt bereits seit dem 15. Jahrhundert Tradition. 250 Stände laden zum Einkaufen, Essen, Trinken und Flanieren ein.  

Weihnachtsmarkt in Dresden: Auf dem Dresdener Altmarkt, direkt neben unserem NH Dresden Altmarkt, findet der Striezelmarkt statt. Bekannt für Plauener Spitze, Keramik aus der Lausitz, echten Dresdner Christstollen und vieles mehr, ist er der Anziehungspunkt im Osten Deutschlands.  

Christkindlmarkt in Nürnberg: Der Christkindlmarkt in Nürnberg rühmt sich Deutschlands bekanntester Weihnachtsmarkt zu sein und bei jährlich mehr als zwei Millionen Besuchern aus aller Welt kann dies durchaus zutreffen. 180 Holzbuden und rund 200 Händler sorgen dafür, dass alle Wünsche erfüllt werden.  

Weihnachtsmarkt in Rothenburg ob der Tauber: Dieser Weihnachtsmarkt ist auch als „Reiterlesmarkt“ bekannt. Als mittelalterliche Stadt kann Rothenburg ob der Tauber mit einer besonderen Atmosphäre glänzen. Besinnlichkeit, Romantik und weihnachtliche Vorfreude kommen hier zusammen.  

Weihnachtsmarkt in Salzburg: Der Weihnachtsmarkt am Mirabellplatz in Salzburg ist eine Institution und die Website zeigt sogar alle Aussteller auf.

Weihnachtsmarkt in Wien: Nicht ganz so überlaufen wie die anderen Wiener Weihnachtsmärkte, bietet das Weihnachtsdorf vor dem Schloss Belvedere ausgefallene Weihnachtsgeschenke, hochwertige Produkte und eine festliche Atmosphäre. Klein…aber fein…

Weitere Informationen über Weihnachtsmärkte in London, Zagreb, Nizza, München, Stockholm, Wien und vielen weiteren europäischen Städten gibt es in englischer Sprache hier.

Für besonders Interessierte hier noch eine Übersicht der größten Weihnachtsmärkte in Deutschland  und Infos zu Weihnachtsmärkten in Österreich.

Mein persönlicher Geheimtipp ist übrigens der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt in Siegburg.

Photo Credits: 1) klsa12; 2) wagg66
 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit gekennzeichneten *

*
*