Spielsachen: Was liegt in diesem Jahr unterm Weihnachtsbaum?

Von nicole | 13:00

Mit einem Teddy kann man nichts falsch machen.

Habt Ihr schon alle Geschenke für die Familie, Freunde und Kollegen zusammen? Wenn man ausreichend Zeit hat, eigentlich gar nicht so schwer, etwas angesagtes oder teuer aussehendes zu finden. Doch bei Kindern gilt nicht „irgendetwas“ zu kaufen, sie lassen sich nicht austricksen und denkt daran, Kinder sagen, was sie denken.

Die passenden Geschenke für Kinder, Nichten oder Neffen zu finden, nun ja, da muss man sich schon ein wenig Mühe geben. Was mögen sie? Ist das pädagogisch wertvoll? Was denken die Eltern? – Fragen über Fragen und schon verliert man sich in der Spielwarenabteilung. Damit die Suche nicht im Irrgarten verläuft, haben wir für Euch ein paar Ideen in diesem Blog zusammengestellt.

Erinnert Ihr Euch noch daran, was Ihr Euch als Kind gewünscht habt? Erwachsen zu sein? Die Schuhe der Mutter tragen oder Papas Auto fahren? Und heute möchten Kinder halt mit den High-Tech-Geräten der Eltern spielen.

Das iPad ist für Erwachsene der Hit. Für Kinder unter 13 Jahren gibt es mit dem LeapPad2 eine kindgerechte Version eines Tablets. Damit kann man Spiele spielen, Videos schauen und eBooks lesen. Mit dem mitgelieferten Stift können Kinder schreiben lernen. Außerdem hat das Gerät eine Kamera sowie ein Mikrofon.

Ein anderes Tablet ideal zum Lernen ist das Innotab 2. Das Kinder-Tablet verfügt über fünf Lernprogramme, die den Kids die Themen Logik, Geographie, Rechtschreibung und Mathematik auf spielerische Weise näher bringen. Und mit dem Gerät können Kinder Fotos bearbeiten, Bilder zeichnen, Filme anschauen und Musik hören.

Und nun ratet mal, wer wieder da ist? Furby! Bestellen kann man den neuen Furby nur in England oder den USA, in Deutschland kommt er erst nach dem Jahreswechsel auf den Markt. Der Furby aus England spricht mit einer Mischsprache aus Englisch und “Furbisch”. Bei Erwachsenen sorgen sie für Freude oder blankes Entsetzen, Kinder mögen Furbys wohl auf Anhieb.

Stofftiere sind bei den Kleinen auf der Beliebtheitsskala ganz oben. Und damit das Stofftiergeschenk auch gut ankommt, sollte es möglichst lebendig wirken und vielleicht eine bekannte Figur darstellen. Die Figuren der Sesamstraße liegen bestimmt auch in diesem Jahr wieder unter dem Weihnachtsbaum: der Quietsche-Entchen singende Ernie, Krümmelmonster zum Drücken oder der Gitarre spielende Elmo.

Mögt Ihr Grey’s Anatomy? Nun, fragt man Kinder nach ihrem Traumberuf, so antworten sie nicht selten „Arzt“. Daher sind viele Spiele rund um diesen Traumberuf beliebt. Naja, das elektronische Brettspiel „Operation“ aus den 80er Jahren kommt wahrscheinlich bei Kindern nicht so gut an. Nein, Kinder träumen davon so zu sein wie Doc McStuffins aus der Reihe der Disney Trickfilme. Denn ob ein verlorenes Teddy-Knopfauge, ein Riss im Drachen-Plüschfell oder ein verstopfter Spielzeugauto-Motor – Doc McStuffins hat für jedes kleine und große Wehwehchen eine Lösung.

Der Favorit auf der Wunschliste – Monster High Puppen

Grundlage vieler Spielsachen wie beispielsweise Stofftiere und Puppen sind Trickfilme. Für Mädchen aktuell total angesagt „Monster High“ –Puppen, Videos und Spiele. Ein Grund für die große und ständig steigende Beliebtheit der Modepuppen begründet sich vielleicht in ihren unterschiedlichen gruseligen Outfits und den dazu passenden Accessoires. Bei den Jungs wird man gerade „Skylanders Giants“ auf der Playstation finden. Warum der Hype? Skylanders setzt auf eine Verbindung aus echten Figuren und Videospiel. Stellt man die bunten Fantasy-Figuren auf ein Podest namens „Portal of Power“, erscheinen sie direkt im Spiel.

Dann gibt es da noch von der Firma Lego eine neue Produktlinie „Lego Friends“ speziell für Mädchen konzipiert, die zwar gerade von den Erwachsenen kritisiert wird, aber bei den Kindern ganz oben auf der Wunschliste steht.

Ob durch aktuelle TV-Sendungen inspiriert oder alte Spielzeuge wieder aufgegriffen, Technologie beherrscht die Welt der Top-Spielzeuge an Weihnachten.

Photo credit: Matteo Paciotti Photography

Photo credit: puuikibeach

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit gekennzeichneten *

*
*