nhow Berlin: Jimi Hendrix und das Love-and-Peace Festival

Von nicole | 12:30

Anlässlich des 70. Geburtstags von Jimi Hendrix zeigt die Künstlerin Frauke Bergemann in Kooperation mit WHITECONCEPTS mit einer Ausstellung bisher unveröffentlichter Fotos, das letzte Konzert von Jimi Hendrix auf der Ostseeinsel Fehmarn.

In der nhow Gallery erhält der Besucher Einblick in die Lebensrealität der deutschen Hippie-Bewegung, als 1970 tausende Musikbegeisterte auf die Ostseeinsel Fehmarn strömten, in der Erwartung dort ihr deutsches Woodstock zu erleben. Dauerregen und Sturm verhinderten allerdings diverse Auftritte der angekündigten, mittlerweile legendären Bands. Jimi Hendrix Auftritt bei strahlendem Sonnenschein am letzten Tag des Festival sollte sein letztes Konzert sein, bevor er eine Woche später 27-jährig am 18. September 1970  unter tragischen Umständen  in London starb.

Jimi Hendrix (James Marshall Hendrix)  war eines der größten kreativsten und innovativsten
Talente seiner Zeit. Von  vielen Musikkritikern wird er als der beste Gitarrist der Welt geschätzt
und revolutionierte die Rockmusik vor allem klanglich durch die E-Gitarre. Am 27.11.2012 hätte
er seinen 70. Geburtstag gefeiert.

Ausstellungsdauer: 30.10.2012 – 10.01.2013, geöffnet täglich 24h, Eintritt frei

Das nhow Berlin und seine Gallerie freuen sich auf Euren Besuch!

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit gekennzeichneten *

*
*