NH München Unterhaching unterstützt KIDS TO LIFE

Insbesondere in der Weihnachtszeit rufen viele Unternehmen und Privatleute zu Spenden auf. Das NH München Unterhaching ist auch diesem Ruf gefolgt und unterstützt nun schon seit einigen Jahren die Stiftung KIDS TO LIFE, die sich in direkter Nachbarschaft befindet,  indem Übernachtungsgutscheine für Tombolas zur Verfügung gestellt werden und Infomaterial im Hotel ausgelegt werden darf. Ganz nach dem NH Hoteles Motto „Wake Up To A Better World“ ist es ein Anliegen von NH den Kindern der Stiftung einen Weihnachtswunsch zu erfüllen und sie auch sonst zu unterstützen.

Wir möchten die diesjährige Weihnachtsaktion von KIDS TO LIFE nutzen, um die Organisation in unserem Blog vorzustellen. Stefanie Rose, Leiterin der Stiftung KIDS TO LIFE, hat sich dafür freundlicherweise unseren Interviewfragen gestellt.

Was ist KIDS TO LIFE?

KIDS TO LIFE ist eine Stiftung zum Anfassen, Begreifen und Erleben! Wir unterstützen Kinder und Jugendliche, die es bisher im Leben nicht so gut hatten. Vorwiegend Heimkinder, die schon in jungen Jahren vom Leben benachteiligt mit Schicksalsschlägen konfrontiert wurden. Kinder, die oftmals ein geringes Selbstvertrauen haben und in ihrer sozialen, emotionalen und/oder kognitiven Entwicklung Defizite aufweisen.

Wieso kommen Kinder ins Heim?

Die Gründe für ein Leben im Heim sind vielschichtig und oft kommen mehrere Gründe zusammen: Überlastung von Alleinerziehenden, unzureichende Versorgung bis hin zur Verwahrlosung, Verhaltensauffälligkeiten des Kindes, Schulschwierigkeiten, Krankheit der Eltern, Trennung, Gewalt in der Familie u. ä…

Wo ist das Kids-Gelände und was können Sie benachteiligten Kindern bieten?

Das Kids-Gelände befindet sich in Unterhaching und ist kein Kinderheim. Es ist eine therapeutische Einrichtung der Stiftung und gibt diesen Kindern einen Platz zum Wachsen und zum Leben. Einen geschützten Raum, indem sie sich frei entfalten und Kraft für ihre Zukunft entwickeln können. Durch sinnvolle Freizeitangebote, wie Koch- und Kreativ Workshops sowie bei der täglichen Tierpflege möchten wir den Kindern den respektvollen Umgang mit der Natur und mit ihrer Umwelt nahe bringen.

Was fördern Sie?

Im Vordergrund aller Aktivitäten steht, nicht nur das Verantwortungsgefühl, sondern auch das Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken und ihren Gemeinschaftssinn sowie ihre soziale Kompetenz zu fördern. Bei KIDS TO LIFE bekommen die Kinder einen Platz zum Leben, Spielen, Lernen und Lachen.

Wer steht hinter der Stiftung?

Stiftungsgründer Anton Schrobenhauser rief 2002 „KIDS TO LIFE“ ins Leben. Die Stiftung wurde im selben Jahr von der Regierung Oberbayern als gemeinnützige Stiftung anerkannt. Seit 2003 wird die Arbeit der Stiftung begleitend vom Stiftungsrat und einem Kuratorium unterstützt. Stefanie Rose, Bachelor of Eventmanagement, leitet seit 2004 die Stiftung. Zusammen mit der Sozialpädagogin Felicitas Otterbach und  vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern kümmert sie sich liebevoll um das Wohl der Kinder bei „KIDS TO LIFE“.

Wie kann man Sie unterstützen?

Wer die Stiftung unterstützen möchte, kann dies mit einer Geldspende tun. Zum Beispiel für die aktuelle Weihnachtsaktion, bei der die Stiftung 120 Heimkindern einen kleinen Wunsch an Heiligabend erfüllen möchte.

Bitte helfen Sie mit und lassen sie dieses Ziel wahr werden!

„KIDS TO LIFE“
Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg
Kontonummer: 99 7 88 00
Bankleitzahl: 702 501 50

Außerdem wird die Stiftung unterstützt, indem das Hotel NH München Unterhaching Übernachtungsgutscheine als Preis für Aktionen zur Verfügung stellt. Zum Beispiel für die Tombola anlässlich des Unterhachinger Weihnachtsmarktes, an dem KIDS TO LIFE mit einem Stand vertreten sein wird. Der Erlös der Tombola kommt Heimkindern im Großraum München zugute.

KIDS TO LIFE  auf Facebook: www.facebook.com/KIDSTOLIFE

 Photo Credits: Die Fotos wurden freundlicherweise von KIDS TO LIFE zur Verfügung gestellt.
 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit gekennzeichneten *

*
*