Guide Michelin: Was zeichnet ein Sterne-Restaurant aus?

Von nicole | 17:39

NH Barbizon Palace: Dem Chefkoch des Restaurant Vermeer auf die Finger geschaut.

Wenn ein Restaurant mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde, dann bedeutet dies, das dieses Restaurant gut ist. Doch warum steht es im Roten Michelin und was zeichnet eigentlich ein Sterne-Restaurant aus? Lasst es uns herausfinden.

Der Guide Michelin wurde erstmals im Jahre 1900 in einer Auflage von 35.000 Exemplaren und zunächst ausschließlich auf Frankreich begrenzt herausgegeben. Gestaltet von der Touristikabteilung des Reifenherstellers Michelin war er ursprünglich als ein Werkstatt-Wegweiser für Autofahrer gedacht. Die beiden Brüder André und Éduard Michelin lieferten hier Tipps rund um das Auto. So fing also alles an.

Die ersten Hotel- und Restaurantempfehlungen erschienen 1923. In den Folgejahren gewann der Guide für die Gastronomie einen immer höheren Stellenwert. Denn erstmals wurden für eine gute Küche Sterne vergeben. Da gerade die Rubrik „Restaurant“ im Guide Michelin immer beliebter wurde, entschied man sich ein Team von unabhängigen Kritikern zu engagieren.

Die Kritiker sind absolut anonym. Kostenlos essen und eine VIP-Betreuung, wie es uns in den Hollywood-Filmen vermittelt wird, bekommen die Kritiker daher nicht. Wie jeder andere Gast checken die Kritiker im Restaurant oder Hotel ein. Und wer glaubt, dass sie einen Ort nur einmal besuchen, der irrt sich. Denn für gewöhnlich wird wiederholt getestet zu unterschiedlichen Zeiten im Jahr.

Und worauf wird beim Testen geachtet? Nun ja, zunächst die gleichbleibende Qualität aber auch das Angebot der jeweils besuchten Lokalität. Und so steht es auch in etwa auf der Homepage geschrieben: ‘Our obsession with quality and reliability make the Michelin Guide the best source for recommendations’.

Was genau bewerten die Feinschmecker-Profis? Sie bewerten, wie bereits erwähnt, die Qualität der Produkte und deren Frische, ihre fachgerechte Zubereitung, die Harmonie von Aromen oder etwa die Innovation und Einzigartigkeit der Gerichte, Kreativität und persönliche Note. Demnach wird nur bewertet, was auf dem Teller ist und nicht der Wein oder das Ambiente.

Die Inneneinrichtung des Restaurant, die Qualität des Services und die Weinkarte werden separat bewertet, als Kommentar zur Lokalität. Vergeben werden hier „Gabeln“ und „Löffel“ von 1 bis 5. Die Sterne werden nur für die gute Küche vergeben. Schaut Euch auf der Website des Guide Michelin um: Die Kommentare sind wirklich toll geschrieben.

Sterneküche im Santceloni im Hesperia Madrid

Sterneküche im Santceloni im Hesperia Madrid

Ein Stern geht an Restaurants mit einer „sehr guten Küche, welche die Beachtung des Lesers verdient“. Falls Ihr in der Nähe dieses Restaurants seid, dann sollte ihr hier unbedingt reinschauen. Wie Ihr sehen könnt, beginnt das System des Guide Michelin mit einem ziemlich hohen Standard.

Zwei Sterne bedeuten: Für dieses Restaurant nimmt man auch gerne einen Umweg in Kauf. Denn die Gäste erwartet hier eine „hervorragende“ Küche. Wiederkommen ein Muss.

Mit drei Sternen werden Restaurants mit den “besten Küchen” ausgezeichnet. Dies sind Lokalitäten, für die man gerne eine Reise über den Atlantik auf sich nimmt.

Innerhalb der NH-Familie haben wir einige Restaurants, die einen Michelin-Stern besitzen: Restaurant Vermeer im NH Barbizon Palace in Amsterdam, das Santceloni im Hesperia Madrid oder das von Paco Roncero geführte La Terraza del Casino.

Laut dem Guide Michelin zeichnet sich die Küche der genannten Restaurants wie folgt aus: ‘the chefs adopts a restrained approach to creative cuisine with an end result that reaches perfection’.

Photo credit: Santceloni Restaurant

Photo credit: Restaurant Vermeer

 

*Aus dem Englischen adaptiert.

 
  • […] ihren Lieblings-Musiker live spielen zu sehen und andere tun dies, um die neuesten Kreationen der Michelin Sterneköche zu probieren. Doch auch Denkmäler oder coole Gebäude sind auf jeden Fall ein legitimer Grund für […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit gekennzeichneten *

*
*