Der Sustainable Dance Floor: Party machen und Ressourcen sparen

sustainabledancefloor

Wer kennt es nicht, eine anstrengende Woche ist vorbei und das Wochenende steht vor der Tür. Nun erwacht das Bedürfnis der aufgestauten Energie einfach mal Luft zu machen und die Tanzfläche durch wilde Moves aufzuheizen.

Das bisher einzigartige Konzept der Rotterdamer Firma Sustainable Dance Club macht es möglich dabei auch noch die Umwelt zu entlasten. Diese spezielle Kombination aus Partyerlebnis und Umweltbewusstsein löst erst einmal fragende Blicke aus.

Und so funktioniert es: Durch Bewegungen auf der speziell entwickelten Tanzfläche wird Energie erzeugt, welche in Strom umgewandelt wird. Das sogenannte Energy Meter und die LEDs auf dem Boden geben den Tänzern Feedback in Form bunter Farben, welche Leistung bisher ertanzt wurde. Die „Energy Levels“ reichen von „loading“ und „average“ bis zum maximal erreichbaren Level „ultimate high“. Die Farben geben die Bewegung in Real-Time wider und ermöglichen so eine regelrechte Interaktion zwischen Tänzer und Tanzfläche. Auf diese Weise werden nicht nur diejenigen, die sich schon auf der Tanzfläche befinden, sondern auch das noch am Rand stehende Publikum, dazu angespornt richtig Gas zugeben. Ein bisschen erinnert das an den Pawlowschen Hund oder den Hamster im Rad, mit dem Unterschied, dass diese Aktivität mit Freunden und in einer tollen Atmosphäre stattfindet.

Der Clou ist, dass die erzeugte Energie genutzt wird, um die Tanzfläche mit Strom zu versorgen, so dass keine externen Stromquellen mehr genutzt werden müssen – vorausgesetzt natürlich die Tänzer sind aktiv! Um dies sicherzustellen kann ein Sustainable – Dance – Battle ausgerufen werden, à la welches Team ertanzt die meiste Energie?

Zum ersten Mal wurde das Konzept 2006 in Rotterdam im Club Corso vorgestellt. Die Firma Sustainable Dance Club nimmt nicht nur feste Installationen vor, sondern setzt das Konzept auch mobil ein. So  fand zum Beispiel das Event „Organic Disco“ zum ersten mal im April 2010 im Darmstädter Centralstation statt. Und auch in diesem Jahr heißt es in Darmstadt wieder – Mach Schritt für Schritt beim Klimaschutz mit! Am 09. September kannst auch Du das Energy Meter zum Glühen bringen, indem Du all Deine überschüssige Energie auf die Tanzfläche überträgst.   

Hier eine kleine Kostprobe wie das Ganze in der Realität  aussieht:

Genutzt wurde dieses innovative Konzept außerdem auf diversen Events und Messen nachhaltig denkender Firmen wie z.B. auf dem Lichterfest Erfurt, bei der Eröffnungsfeier von „Hamburg – Umwelthauptstadt Europas 2011“  und Nokia zeigte in Madrid den ersten Weihnachtsbaum, der allein durch, von Menschenkraft erzeugter Energie, beleuchtet wurde; zudem nutzte Skoda den Sustainable Dance Floor schon zweimal für die Präsentationen des Octavia Green E-line.

Verantwortung für die Umwelt übernehmen und dabei Spaß haben – dies entspricht dem Motto des Sustainable Lifestyles. In diesem Zusammenhang soll natürlich auch der Blick der jungen Erwachsenen für eine umweltschonendere Lebensweise geschärft werden. Im Mai 2011 fand eine Konferenz zum Thema „Zukunft nachhaltiger Lebensweise und Unternehmerschaft“ in Köln statt, was zeigt, dass dieses Thema immer mehr an Wichtigkeit gewinnt.

Warum also nicht die nächste Firmenfeier mit einem Sustainable Dance Floor  ausstatten?

Photo credits:
Image 1 by Daan Roosegaarde
 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit gekennzeichneten *

*
*