Der kalten Jahreszeit entfliehen – ab in die Sauna

Von admin | 10:21

In den vergangen Tagen habe ich voller Freude und dem Wetter zum Trotz noch immer meine ach so geliebten Sommeroutfits getragen. Jedoch mussten am Abend dann eine warme Badewanne, ein heißer Tee und die Kuschelsocken her, denn  zugegeben auch die spätsommerlichen Tage sind vorüber. Nun stehen wieder die kalten und verregneten Herbsttage, also das typische Schnupfnasenwetter bevor.

Aber auch diese Jahreszeit hat ihre positiven Seiten… An kalten Tagen gibt es nichts Schöneres, als es sich vorm Kamin mit einer Tasse Tee und Wärmflasche gemütlich zu machen. Ein Gang zur Sauna gehört inzwischen auch für viele dazu und hilft bei der Abhärtung. Und wer hätte das gedacht – in Deutschland gibt es etwa 10.000 öffentliche Saunen. Zu denen kommen dann noch rund 1,7 Mio. glückliche Besitzer einer Sauna im eigenen Heim.Die Sauna wird auch als finnisches Bad oder als Schwitzstube bezeichnet.  Die Anfänge des Saunierens gehen bis 2500 Jahre zurück, als die Völker Ostasiens das sogenannte Steinschwitzbad über verschiedene Wege in der ganzen Welt bekannt machten.

Ein wahrer Saunakult wird in den Skandinavischen Ländern und in Russland (Banja) betrieben. In den nördlichen Ländern werden beim Besuch einer Sauna nicht nur Körper und Geist, sondern vor allem soziale sowie geschäftliche Kontakte gepflegt.

Es gibt viele Saunavarianten, bezeichnet als Dampfbäder, Saunen im herkömmlichen Sinne, Textilsaunen sowie feuchte Warmluftbäder auch Sanarien genannt. Die wohl bekanntesten Varianten sind:

  • Hammam (Türkisches Dampfbad)
  • Banja (Russisches Dampfbad)
  • Sentō (Japanisches Dampfbad)
  • und die Finnische Blockhaussauna

Zu jedem Saunabesuch gehört natürlich auch ein zünftiges Saunaritual um sich für die (bevorstehende) bitterkalte Jahreszeit abzuhärten. Hierzu zählen die verschiedensten Aufgussarten von A wie Anis bis Z wie Zitrone sowie das Einreiben mit Ölen, Salzen, Kreideschlamm… oder Rituale aus unterschiedlichen Kulturen wie z.B. das Russische Wenik Ritual.

 

Aber wie sauniert man eigentlich richtig? Diese und viele andere wissenswerte Informationen gibt es hier.

Mein Tipp: Saunen und Saunarituale aus aller Welt in den Badegärten in Eibenstock.  Oder aber die Vielfalt der Kristallbäder, die an vielen Standorten zu finden sind  und das Motto „Willkommen in der Welt des Wassers, der Wärme und der Düfte“ in die Tat umsetzen. Ganz in der Nähe des Hotels NH Weinheim befindet sich z.B. die Miramar Salz und Kristall Therme.

Auch während Ihres Aufenthalts in einem der NH Hoteles können Sie dem Alltag und der kalten Jahreszeit entkommen und sich in der Sauna des Wellnessbereichs entspannen.  

Gutes Schwitzen und viel Spaß!

Gast Bloggerin ist Antje Pannwitz, gelernte Reiseverkehrskauffrau und derzeit, im Zuge Ihres Studiums, bei NH Hoteles als Praktikantin im Bereich Marketing und E-Commerce tätig. Sie interessiert sich für die schönen Orte auf der weiten Welt, die Vielfalt der Natur, sportliche Aktivitäten besonders in den Bergen, Interaktion mit netten Menschen, gute Musik und alles was das Leben sonst noch Spannendes bereithält.
 
Photo Credits: 1) onur, 2) aqua-dome  
 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit gekennzeichneten *

*
*