Amsterdam sieht rot: die NH Collection Hotels sind da!

Von peter | 09:17

 

Am vergangenen Wochenende gab es in der Hauptstadt der Niederlande nur ein Thema: die drei neuen NH Collection Hotels, die mit einer großen Eröffnungsparty feierlich eingeweiht wurden. Für uns der perfekte Anlass, um dir ihre außergewöhnlichen Geschichten rund um Könige, Schneider und Pilger zu erzählen.

 

NH Collection Amsterdam Doelen

Das NH Collection Amsterdam Doelen ist das älteste Hotel Amsterdams und wohl auch das berühmteste. Hier haben sich schon unzählige royale Herrschaften und andere VIPs einquartiert: Kaiserin Sissi, Queen Victoria und auch die Beatles.

Die Rembrandt-Suite im ersten Stock trägt ihren Namen nicht von ungefähr: Das berühmte Gemälde „Die Nachtwache“ wurde genau hier gemalt. Das Original ist mittlerweile ins Museum gewandert, aber eine Kopie hängt immer noch an genau jener Stelle, wo Rembrandt es einst angefertigt hat.

Sieh es dir selbst an: http://www.nh-collection.com/de/hotel/nh-collection-amsterdam-doelen.

 

NH Collection Amsterdam Barbizon Palace

Das NH Collection Amsterdam Barbizon Palace ist nicht ganz so alt wie sein Schwesterhotel, aber immerhin historisch: Die Zimmer sind auf mehrere Gebäude aufgeteilt, die alle aus dem 17. Jahrhundert stammen. Dank der jüngsten, umfassenden Renovierung bieten sie aber topaktuellen Komfort, kombiniert mit klassischem Design.

Noch 2 Jahrhunderte mehr hat die angrenzende Kapelle St. Olof auf dem Buckel. Heute trifft man hier statt religiöser eher kulinarische Pilger an: Sie beherbergt nämlich ein Pop-up-Restaurant des Sternekochs Chris Naylor, der ab Mai wieder im eigentlichen Restaurant des Hotels für einzigartige Genussmomente sorgt. Die frischen Zutaten für seine Kreationen stammen übrigens aus dem hoteleigenen Dachgarten.

Mehr Infos zum NH Collection Amsterdam Barbizon Palace bekommst du hier: http://www.nh-collection.com/de/hotel/nh-collection-amsterdam-barbizon-palace.

 

NH Collection Amsterdam Grand Hotel Krasnapolsky

Alles begann 1866 mit einem kleinen Café am zentralen Dam-Platz. Sein Besitzer, der Schneider Wilhelm Krasnapolsky, war damit so erfolgreich, dass er schon bald das benachbarte Hotel übernahm und es zu einer der exklusivsten Adressen Amsterdams machte.  Als Hommage an Krasnapolskys eigentlichen Beruf trägt die preisgekrönte Bar heute noch den Namen „The Tailor“.

Das Frühstück genießt ihr im lichtdurchfluteten Wintergarten, der edle Marmorfliesen mit einer eindrucksvollen Konstruktion aus Glas- und Schmiedeeisen kombiniert – damals geradezu eine architektonische Revolution. Selbst die holländische Königsfamilie verließ schon einmal ihren Palast auf der gegenüberliegenden Seite des Dam-Platzes, um hier zu speisen.

Und auch das Gran Café ist ein Magnet für Gourmets und die Amsterdamer High Society, schließlich ist hier seit 2015 der 3-Sterne-Koch J. Jan Boerma für die gastronomischen Genüsse verantwortlich.

Neugierig geworden? Entdecke das NH Collection Amsterdam Grand Hotel Krasnapolsky hier: http://www.nh-collection.com/de/hotel/nh-collection-amsterdam-grand-hotel-krasnapolsky.

 

Du möchtest noch mehr von den NH Collection Hotels in Amsterdam sehen? In diesem Video führt dich unsere Kollegin Julie durch das NH Collection Amsterdam Doelen und das NH Collection Amsterdam Grand Hotel Krasnapolsky: https://www.youtube.com/watch?v=awgCVX1XRb8.

Viel Spaß bei deiner virtuellen – und hoffentlich auch bald realen – Hoteltour!

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit gekennzeichneten *

*
*